TJ Kong & Nuno Dos Santos – „After Dark, My Sweet“

Clubkultur // Artikel vom 01.08.2010

Das Debüt-Album des niederländischen Duos präsentiert auf der Basis von stets elegant vibrierendem Deephouse großartige Gäste.

Wie Nicolette mit ihrem einzigartig naiven Jazz-Organ, HipHop-Poetin Jemeni  sowie Robert Owens, dessen coole Soul-Vocals sich ebenfalls perfekt in diese organischen und melodieverliebten Grooves einfügen, die auf „After Dark, My Sweet“ (Compost/Groove Attack) entspannt, aber stetig nach vorne gehen. -rw

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Was ist die Summe aus 8 und 7?

WEITERE CLUBKULTUR-ARTIKEL