„Wünsch dir was“ vs. „Mach’s dir selbst“

Clubkultur // Artikel vom 01.08.2014

DJ Machmallala ist zurück im Carambolage!

Jeden ersten Freitag heißt es ab 1.8. „Wünsch dir was“ statt „Party die ganze Nacht“. Die Namensänderung deutet’s an, dass hier die Gäste gefragt sind: Am Abend vor Ort oder vorab via Facebook können Liedwünsche geäußert werden – ob Hits, ob Shits, Hauptsache feierbar!

Und für alle, die überzeugt sind, eine noch bessere Party schmeißen zu können als Meister Oehme, lautet donnerstags im Liebstöckel die Ansage: „Mach’s dir selbst“. Einfach per E-Mail (kontakt@liebstoeckel-ka.de) oder über die Facebook-Page (www.facebook.com/liebstoeckel) um ein musikgenreunabhängiges Auflege-Date bewerben! Maßgeblich für den Monatssieger ist neben der Besucherzahl die Stimmung auf der Tanzfläche. Doors open: jeweils um 22 Uhr.

Ab sofort gilt im Carambo: die ersten 50 Gäste zahlen keinen Eintritt, dannach kostet es den normalen Preis; Frauen allerdings zahlen an den Wochenendtagen generell keinen Eintritt mehr. -pat

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Bitte rechnen Sie 7 plus 1.

WEITERE CLUBKULTUR-ARTIKEL





Clubkultur // Tagestipp vom 09.10.2020

Seit im August das Lux eröffnet hat, ist die Monk Bar endgültig Karlsruher Clubgeschichte.





Clubkultur // Tagestipp vom 02.10.2020

In Frankreich, der Schweiz und Luxemburg kennt man den Genuss und Geselligkeit verbindenden Apéro, der ähnlich den spanischen Tapas sowohl die Zeit zum Essen überbrücken als auch eine eigenständige Mahlzeit sein kann.





Clubkultur // Tagestipp vom 15.08.2020

Die Kulturbühne auf dem Messegelände lässt das nächste technoide Licht-Hup-Konzert ertönen.





Clubkultur // Tagestipp vom 01.08.2020

Die Kulturbühne auf dem Messegelände wird nach dem Auftritt von Fritz Kalkbrenner zwei weitere Male zum Autorave-Floor.



Clubkultur // Tagestipp vom 17.06.2020

Die Situation und der Ausblick für die Alte Hackerei ist und bleibt angespannt.





Clubkultur // Tagestipp vom 26.05.2020

Als Antwort darauf, dass seit Mitte März das gesamte Nachtleben behördlich stillgelegt ist, um die Ausbreitung des Corona-Virus’ zu unterbinden, erklärte sich Berlin Clubkulture solidarisch und bringt mit unitedwestream.org den größten digitalen Club nach Hause.





Clubkultur // Tagestipp vom 15.05.2020

Als erste geschlossen, als letzte wieder geöffnet – auch wenn jetzt schon vielerorts über diverse Lockerungen gesprochen wird, ist eine Öffnung für Clubs und Livekonzerte noch lange nicht absehbar.





Clubkultur // Tagestipp vom 03.04.2020

Nach dem Club Stadtmitte bietet auch die Alte Hackerei ihrem Publikum Hilfe zur Selbsthilfe, um den kompletten Einnahmenausfall in der Corona-Krise zu überbrücken.





Clubkultur // Tagestipp vom 01.04.2020

Der Musikclub Stadtmitte befindet sich aufgrund des Corona-Shutdowns in einer existenzbedrohlichen Situation.