BadnerHalle & Reithalle Rastatt

Porträt
BadnerHalle

Zwischen Murg, historischer Pagodenburg und Parkanlage, wo einst das 1767 von Markgräfin Maria Viktoria gestiftete Kloster stand und nach 1900 eine Mädchenschule eingerichtet wurde, befindet sich seit 1990 Rastatts Musentempel – die BadnerHalle. Das multifunktionale Kultur- und Tagungszentrum der Barockstadt bietet dank seines variablen Trennwandsystems Platz für Kongresse von 30 bis 300 Teilnehmern und für gesellschaftlichen Veranstaltungen von 30 bis 800 Personen. Vor allem im Sommer eine beliebte Feierlocation bei Frischvermählten: der idyllisch zum Murgpark gelegene Staffelschnatzersaal.

um regelrechten Hochzeitsmagneten mit überregionaler Anziehung hat sich in den vergangenen Jahren die gute zehn Gehminuten von der BadnerHalle entfernte Reithalle entwickelt. Das 1907 als Exerzierhaus errichtete, heute denkmalgeschützte Gebäude auf der Ludwigsfeste gegenüber dem Bahnhof wurde nach einer umfangreichen Sanierung 2008 als cateringfreie Multifunktionshalle mit modernem Innenleben wiedereröffnet, wobei der historische Charakter mit seiner neobarocken Architektur erhalten geblieben ist. Ihre vielfältigen Nutzungsmöglichkeiten verdeutlichen auch die dort jährlich mittlerweile über 150  stattfindenden Veranstaltungen von Konzerten, Theateraufführungen und zahlreichen Ausstellungen über Vereins- und Betriebsfeste, Informationsveranstaltungen bis hin zu privaten Feiern. -pat


Kontakt

BadnerHalle
Kapellenstr. 20–22
76437 Rastatt

Reithalle
Am Schlossplatz 9
76437 Rastatt


Zurück