Café Rosa

Porträt
Rosa

Zwischen Electric Eel und Kopf & Kragen hat im Sommer 2019 das Rosa seinen Platz gefunden. Nur die kleine Eistheke am Eingang erinnert noch an den Vorgänger Dolce Vita, optisch haben die neuen Betreiber Dawit Araya und Martin Heink einiges verändert: Die nun sichtbaren Rundbögen in der Schaufensterfassade springen schon von weitem ins Auge, von innen bieten die Fensterbänke gemütliche Sitzplätze.

Ab 10 Uhr bekommt man hier Kaffee und Frühstück serviert, mittags dann Quiches, Kuchen (größtenteils vegetarisch, manches auch vegan) und nach Slow-Food-Philosophie produziertes Menodiciotto-Eis aus Turin (ab Ostern) und am frühen Abend geht das Rosa dann in den Barbetrieb mit Snacks, Fassbier, Drinks und Cocktails über; gelegentlich sorgen wechselnde DJs (i.d.R. Sa) für Lounge-Stimmung. Im Lauf des Frühjahrs soll noch ein Mittagstisch eingeführt werden.

Denn das Rosa möchte ein weltoffener Ort für Vielfalt, Austausch, Solidarität und (Sub-)Kultur sein. Bei den Produkten wird auf Nachhaltigkeit, Bio-Qualität, Fair Trade und Umweltverträglichkeit geachtet; vieles kommt direkt aus der Südstadt oder der Region. Seinen Kaffee bezieht das Rosa von Nuru Coffee, einer Kleinbauerninitiative aus Äthiopien, deren Erlös Frauen vor Ort in Form von Mikrokrediten und Weiterbildungsangeboten zugutekommt. Besitzer des Karlsruher (Kinder-)Passes erhalten im Rosa 25 Prozent Verzehrrabatt. -smk


Kontakt

Werderstr. 37
76137 Karlsruhe

Mo-So 10-22 Uhr
Di 16-22 Uhr

0721/96 49 49 54
www.rosa.cafe


Zurück