Alte Hackerei

Porträt
Alte Hackerei (Foto: Matthias Kapica / Alter Schlachthof Karlsruhe)

Als der Schlachthof noch Schlachthof war, diente die Alte Hackerei als Metzgerkantine. Unter Christian „Plüschi“ Bundschuh hat sie sich seit 2007 als „Gepflegte Punkrock-Bar“ zu einer auch für Hardcore-, Ska- und Garage-Rock-Bookings international berühmten Live-Location entwickelt, die nahezu täglich voll aufdreht und am 8. und 9.5. ihr 13-Jähriges feiert! Wenn keine Gigs des Vereins Subculture And Underground (SAU e.V.) auf dem Programm stehen, hottet man zu DJ Kim Skas „Kinky Madness“ (Balkanbeats/Russendisko), Ugly Robins „60s Twist Freakout“, dem „Ballroom Blitzkrieg“ der Metal-Kids Chainzz und Mogli, „Get Hypnotized“ (Garage/Indie/Punk) oder „Chop Shop“ (Hip-Hop) mit DJ Stean.

Ein Kult in Vinyl: die Schallplattenauktion „Top oder Flop?“ mit Tex Dixigas und seiner TOF-Gang, bei der Liegengebliebenes unter den Hammer kommt. In der hinteren (für Firmenevents und andere Feiern buchbaren) Nichtraucherbar steigen teils parallel zum vorderen Club Partys und Singer/Songwriter-Konzerte, aber auch Lesungen und die „Comedy Nights“. Unmittelbar davor: der ab 12.6. als Fußball-EM-Studio aufgemachte alternative Selbstbedienungsbiergarten mit seiner Schlachthof-Pergola, Bigla-Vintage-Mobiliar und einem in Eigenregie betriebenen, wochenends bis Mitternacht geöffneten Foodtruck, der Hausgemachtes von der Glasstetter-Wurst bis zur veganen Falafel ausgibt. -pat


Kontakt

Alter Schlachthof 11
76131 Karlsruhe

Sommer (Mai-Oktober):
Di-Do 17-24 Uhr
Fr+Sa 17-5 Uhr
So+Mo nur bei Events


Winter (November-April):
Di-Do 19-2 Uhr
Fr+Sa 19-5 Uhr
So+Mo nur bei Events


Zurück