Gesundheitszentrum am Ostring

Porträt
Gesundheitszentrum am Ostring

Physiotherapie und Prävention
Unter der Leitung von Birgit Henrichs bietet das Gesundheitszentrum am Ostring ein vielseitiges Angebot, um gesund und aktiv zu bleiben – oder bei einer Verletzung oder Erkrankung wieder fit zu werden. Eine Säule des ganzheitlichen Angebots ist die Physiotherapie. Diese kann auf Wunsch mit Präventions- und Gesundheitskursen unter Leitung zertifizierter Trainer, zum Beispiel in den Bereichen Pilates, Hatha Yoga, Rückentraining, QiGong oder Faszientraining kombiniert werden (häufig von den Krankenkassen bezuschusst). „Die meisten Patienten werden bei akuten Beschwerden von ihrem Arzt zu uns geschickt“, so Henrichs. „Zunächst stehen klassische Maßnahmen in unseren hellen, geräumigen Kabinen im Vordergrund.“ Die versierten Physiotherapeuten und -therapeutinnen behandeln dann zum Beispiel mit Krankengymnastik, Manueller Therapie, Lymphdrainage oder Massage mit ggf. anschließender Wärmeanwendung. Doch auch spezielle Therapieformen wie Anwendungen nach dem Bobath-Konzept, mit denen Erwachsenen mit neurologischen Einschränkungen wie nach einem Schlaganfall geholfen werden kann, sind möglich. „Wenn sich das Befinden verbessert hat, geht’s daran, wieder in Form zu kommen oder das eigene Fitnesslevel sogar noch über das Ausgangsniveau zu heben“, erklärt Henrichs weiter. „Ermöglicht wird das zum Beispiel mit der Rezeptverordnung Krankengymnastik am Gerät oder durch unser medizinisches Muskelaufbautraining, das Gerätebenutzung und Gymnastik effektiv miteinander verbindet.“

Pilates Personal Training am Gerät
Personal Training ist als Privatleistung ebenfalls möglich. Es eignet sich sowohl als perfekte Ergänzung zur Physiotherapie als auch als eigenständiges Konzept zur wirksamen Gesundheitsförderung. „Beim Pilates Personal Training mit dem Allegro Tower habe ich die Möglichkeit, im persönlichen Eins-zu-Eins-Verhältnis zu arbeiten“, erklärt Birgit Henrichs, die mit Unterstützung des Geräts einzelne Muskeln oder Muskelpartien gezielt ansprechen, dehnen oder entspannen lassen kann. „Für jede Bewegung, die ausgeführt wird, kann ich eine individuelle Korrektur anbieten. Für den Trainierenden ist das eine große Erleichterung, denn er oder sie spürt plötzlich genau, wie die Abläufe überhaupt gemeint sind und wie man zum Beispiel die tiefliegende Halte- und Stützmuskulatur optimal aktivieren kann.“ Diese sogenannte Core-Muskulatur in der Körpermitte (im Pilates auch „Powerhouse“ genannt) ist unter anderem für eine gesunde, aufrechte Haltung und die Rückengesundheit wichtig. Für alle Neugierigen, die das neue, geradezu schwerelose Trainingsgefühl am Pilates-Tower einmal unverbindlich ausprobieren wollen, bietet die diplomierte Sporttherapeutin und -lehrerin regelmäßig Schnupperangebote zu attraktiven Preisen. Nachfragen lohnt sich! -er


Kontakt

Rintheimer Str. 90
76131 Karlsruhe

Mo-Do 7-20 Uhr
Fr 7-18 Uhr


Zurück