Karlsruher Erstwohnsitzkampagne

Porträt
Karlsruher Erstwohnsitzkampagne (Foto: Dennis Dorwarth)

Der Studienbeginn zieht nicht nur viele neue Studierende, sondern auch Auszubildende und BerufsfachschülerInnen nach Karlsruhe, wo sie zum ersten Mal auf eigenen Beinen stehen. Die Erstwohnsitzkampagne des Wissenschaftsbüros der Stadt hilft ihnen dabei: Alle Neubürger in Ausbildung, die ihren Erstwohnsitz in Karlsruhe anmelden, erhalten ein Begrüßungspaket, das die Orientierung erleichtert und den Geldbeutel entlastet: Enthalten sind Geschenke im Wert von über 200 Euro und mit etwas Glück gewinnt man eines der kultigen Draisler-Fahrräder, die nach dem in Karlsruhe geborenen Zweiraderfinder Karl Drais benannt sind und mit ihrem exklusiven leuchtend roten Design inzwischen das Stadtbild mitprägen.

Die Erstwohnsitzkampagne bringt neben den NeubürgerInnen in Ausbildung auch der Stadt deutliche Vorteile: Jede mit Hauptwohnung gemeldete Person erhöht die Einwohnerzahl und damit die Mittel, die Karlsruhe über den kommunalen Finanzausgleich erhält. So können die Infrastruktur, das sportliche, soziale und kulturelle Angebot erhalten und ausgebaut und die Rahmenbedingungen für Neuankömmlinge stets weiter verbessert werden. Aufgrund der Corona-Pandemie sollte die Anmeldung zum Erstwohnsitz in Karlsruhe derzeit online vorgenommen werden. -pat


Kontakt

Zurück