Museum Ettlingen

Porträt
Museum Ettlingen

Vielseitig und abwechslungsreich präsentieren sich die Sammlungs- und Sonderausstellungen des Museums im Ettlinger Barockschloss: Suchspiele, Mitmachstationen und Hands-on-Objekte versprechen insbesondere Familien einen ebenso interessanten wie aktiven Museumsbesuch. In der Ausstellung „Sauber? Kulturgeschichte des Badens“ geht es noch bis Ende Mai auf eine vergnügliche Zeitreise mit Badinszenierungen von der römischen Therme über die mittelalterliche Badestube bis zum samstäglichen Badetag. Und die Badespielewelt macht allerlei Angebote zum Verkleiden, Raten, Puzzeln, Basteln und Wettangeln. Anschließend kann es in den mit farbenfrohen Seidentapeten prächtig ausgestatteten Salons des Schlosses weitergehen.

Hier verfolgen die BesucherInnen die wechselvolle Bauhistorie von der Burg zum Schloss und erfahren, wie der Alltag von Markgräfin Sibylla Augusta Anfang des 18. Jahrhunderts ausgesehen hat; auch ganz genau hinhören sollte man in der Ausstellung mit mechanischen Musikinstrumenten und Uhren. Ein besonderes Erlebnis für Jüngere sind die Kindergeburtstage im Schloss, deren Themen sich rund um die Schloss-Geschichte(n) ranken. Kunstgenuss auf hohem Niveau wird mit den Sonder- und Dauerausstellungen der Städtischen Galerie gepflegt: So beherbergt das Ettlinger Museum mit „Bilder spröder Schönheit“ die größte Dauerausstellung des gebürtigen Karlsruher Malers Karl Hofer (1878-1955), von dem über 100 Werke zu sehen sind. -pat


Kontakt

Schlossplatz 3
76275 Ettlingen

September – April:
Mi-So 11-18 Uhr

Mai – August:
Mi-So 13-18 Uhr

07243/10 12 73
www.museum-ettlingen.de


Zurück