Südliche Waldstraße

Porträt
Südliche Waldstraße (Foto: Patrick Wurster)

Es hat sich 2020 so einiges bewegt in der Südlichen Waldstraße, Karlsruhes schönster und exklusivster Einkaufs- und Genussmeile. Fashion (Marc Cain Store, Marc Ephraim, Maribelle Boutique, Staudt Mode & Accessoires), Brillenmode (Bassmann Optik), Schmuck (Sentner’s Schmuck Galerie), Hairstyling (Simone Kreischer, Donato), Kinderbedarf (Emil & Greta), Kunst (Galerie Elwert), Freizeit (Rad+Tat, Seglerladen Côte Sud), Einrichtung (Burger Inneneinrichtung, Ergonomie & Wohnen, Ligne Roset, Textile Art Gallery, Roter Punkt) oder Essen und Trinken (Brick + Bone Steakhouse, Espressobar, Pâtisserie Ludwig, Ristorante Pomodoro, Stövchen, Saftladen, Tasca do José, Teejay – Cocktails and More) – welches Anliegen man auch hat, die Südliche Waldstraße kann es bedienen.

„Vornehmlich aus wirtschaftlichen Gründen“ muss Taschendesignerin Monika Assem ihren gerade im Oktober eröffneten Moswelt Store schon wieder schließen; wenn der Lockdown vorbei ist, findet bis Ende Mai der Räumungsverkauf statt. Ein schmerzlicher Verlust für das verkehrsberuhigte Flanierquartier hinter der Postgalerie zwischen Amalien- und Sophienstraße mit seinen vielfach inhabergeführten kulinarischen, künstlerischen und modischen Destinationen, dessen Aufenthaltsqualität durch den lang ersehnten Gemeinderatsbeschluss im vergangenen Sommer nochmals maßgeblich erhöht wurde: Parkmarkierungen samt -automaten sind seither verbannt.

Und das Mehr an Platz für gastronomischen Außenflächen wurde von den Gästen dankbar angenommen! Der mit seinen Lampions, Palmenkübeln und Majolika-Fliesen-Sonnenfächer schon zuvor reichlich mediterranes Flair versprühende Straßenzug hat im Frühjahr 2021 eine weitere Aufwertung erfahren: Dank einer Kooperation der Interessengemeinschaft Südliche Waldstraße mit sieben beteiligten Ämtern sind geschmackvolle Bänke des Gartenbauamts mit und ohne Rückenlehne aufgestellt worden. Viele, die dort probesitzen, äußern sich sehr lobend und auch dem Flanieren kommt das zugute. Man darf hoffen, dass diese Ausgestaltung der Südlichen Waldstraße die Blaupause für eine aufenthaltsfreundliche Neugestaltung der Karlsruher Innenstadt bildet. -pat


Kontakt

Zurück