AWO Karlsruhe

Porträt
AWO Karlsruhe

100 Jahre und trotzdem nicht von gestern – die AWO ist der Dienstleister im Sozialwesen, der Tradition und Moderne mit einem hohen Qualitätsanspruch verbindet. Die AWO Karlsruhe berät und begleitet Menschen in allen Lebenslagen und in jedem Alter in 75 Einrichtungen von Kitas über Seniorenzentren und Jugendhilfe-Einrichtungen bis hin zur Sucht- und Obdachlosenhilfe. Im „Haus der Familie“ ist zudem Platz für ein vielseitiges Kursprogramm von der Babymassage über Taekima, eine Kombination aus Selbstverteidigung und Selbstbehauptung für Kinder und Jugendliche zwischen sieben und 13 Jahren, bis hin zu Sprachkursen für Senioren.

Das vielfältige Hilfsangebot entspringt dem Gründergeist der Arbeiterwohlfahrt (AWO): Sie entstand 1919, um Menschen zu helfen, die unter den Folgen des Ersten Weltkriegs litten. Im Jahr 1933 verboten die Nationalsozialisten die AWO; nach dem Ende des Zweiten Weltkriegs erfolgte der Wiederaufbau, sodass 1949 von der AWO Karlsruhe mehr als 400 Kinder zwischen sechs und 14 Jahren täglich mit einer warmen Mahlzeit versorgt werden konnten. Nach und nach entstand aus der ehrenamtlichen Hilfe eine professionelle Großküche, die sich heute unter dem Namen AWOKADO darauf spezialisiert hat, gutes und gesundes Essen für alle Altersgruppen herzustellen. Die rund 1.400 täglich frisch gekochten Mahlzeiten haben einen Bio-Anteil von mindestens 15 Prozent; bei der Speiseplanzusammenstellung orientiert sich AWOKADO an den Empfehlungen der Deutschen Gesellschaft für Ernährung. -pat


Kontakt

Zurück