INKA #135

Inka Ausgaben // Artikel vom 13.03.2018

INKA #135

Der Frühling kommt quasi nahtlos mit einem Temperaturanstieg von 20 Grad – da hoffen wir doch, dass die allseits gute Laune überall durchschlägt.

Wir stehen da nicht hintan und zeigen Flagge mit einem – nur dezent kafkaesk – überdimensionierten Osterglocken-Blumenstrauß der Künstlerin Korona Stejke, die am 14.4. in der Orgelfabrik performt und ausstellt. Ein Porträt als kleiner Dank an die Meisterschülerin von Prof. Leni Hoffmann findet sich in dieser Ausgabe ebenso wie ein redaktionelles Special zur florierenden Kaffee- und Café-Szene, die nicht zuletzt als Kontrapunkt zur sonst wie allerorten grassierenden Systemgastronomie boomt: Patrick Wurster interviewte Alexander König von Q Kaffee zum Thema „Fair Trade vs. Direkthandel“ und stellt wichtige Szeneprotagonisten wie Röstereien und Café-Betreiber vor.

Während in der Stadtverwaltung – so ist zu hören – die Köpfe wegen der Neu- und Umgestaltung der City nur so rauchen, kämpfen die letzten Mohikaner des Einzelhandels bei rund 70 Prozent Abwanderung aus der Region ums blanke Überleben! Längst schlägt dies auch auf die Kultur durch. Ein bisschen Projektmittel hier und ein wenig Entgegenkommen dort – hoffen wir mal, dass endlich Schwung in die Bude kommt und sich das „neue“ Stadtmarketing schnell findet, um Impulse für eine Wiederbelebung der City zu setzen.

Endlich Sonne ­wünschen
Roger Waltz & das gesamte INKA-Team

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Bitte addieren Sie 2 und 4.

WEITERE INKA AUSGABEN