INKA #153

Inka Ausgaben // Artikel vom 12.12.2019

INKA #153

Mit einer pickevollen Ausgabe, die über viele Kulturevents und Festivals wie „¡Adelante!“ von Weihnachten über Silvester terminlich fast bis an Fasching und die „Händel-Festspiele“ heranreicht, verabschieden wir uns in die Winterpause.

Auch die „art“ liegt 2020 früh und wer schon das Frühjahr herbeisehnt, sollte sich mal im Programm der neu konzipierten „Ludwigsburger Schlossfestspiele“ umschauen. Weltklasse. Ein frommer Wunsch ist eine Ausgabe ohne Nachverdichtungs-News.

Nach dem Ökologiedesaster „Sophien-Carrée“, das von den Grünen mit dem OB durchgewunken wurde, planen kirchliche Bauträger, hier die ViDia-Kliniken, erneut: ein kommerziell betriebenes Parkhaus für bis zu 2.000 Pkw/Tag in Rüppurr – und eine Blockrandbebauung mit Grünzugfällung beim Berckholtz-Stift. Diese ohne Not, aber mit aktiver Unterstützung des Baudezernats und Stadtplanungsamts. Uns fehlen die Worte.

Auch wissen die über 10.000 LeserInnen „fremder“ Tageszeitungen wie SZ, FAZ, Taz, „Welt“ und Co. evtl. noch gar nicht, dass die Grünen in Karlsruhe bei der Mentrup-21-OB-Wahl auf einen eigenen Kandidaten verzichten und mit dem OB „grüne Themen weiter durchsetzen wollen“. Vorbehaltlich „erfolgreicher“ Verhandlungen. Leider ist das kein Kabarett.

News in eigener Sache: Unser neuer Cityguide Einzelhelden 2020 ist erschienen und liegt erstmals auch über den Lesezirkel „Leserkreis Daheim“ an mehr als weiteren 2.000 Stellen aus.

Allen Leserinnen und Lesern ruhige Festtage, einen guten Rutsch und ein gesundes, gutes Jahr 2020 wünschen
Roger Waltz, Patrick Wurster & das gesamte INKA-Team

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Bitte rechnen Sie 4 plus 5.

WEITERE INKA AUSGABEN