25. Pride Pictures – Queer Film Festival

Kino & Film // Artikel vom 13.10.2018

Rafiki (Foto: Big World Cinema)

Seit 25 Jahren gibt es die bis 2011 als „Lesbisch-schwule Filmtage“ geläufigen „Pride Pictures“, was sie zu einem der ältesten queeren Filmfestivals Deutschlands macht.

Im Jubiläumsjahr wird das Programm um drei Tage verlängert; inklusive des kinofreien Montags auf dem eintrittsfreien „Pride Podium“ (15.10., 17 Uhr, Insel), wo nach zwei Vorträgen von Muriel Aichberger und Balian Buschbaum Gäste aus Forschung, Politik, Jugendarbeit und -beratung über Begriffe wie inter- und transsexuell, nicht-binär und cis diskutieren.

Zur Eröffnung läuft in Anwesenheit der Hauptdarstellerin Samantha Mugatsia „Rafiki“ (Sa, 13.10., 20 Uhr), der in seiner Heimat verboten ist und als erster kenianischer Film 2018 für „Internationalen Filmfestspiele von Cannes“ ausgewählt wurde. Weiteres Highlight: die Verleihung des mit 1.000 Euro dotierten dritten „Queer Scope Debütfilmpreises“ (Sa, 20.10., 19.30 Uhr) an den Regisseur und Drehbuchautor Ofir Raul Graizer für sein israelisch-deutsches Drama „Cakemaker“. -pat

13.-21.10., Kinemathek, Studio 3, Karlsruhe
www.pridepictures.de

Zurück

Einen Kommentar schreiben

WEITERE KINO & FILM-ARTIKEL





Kino & Film // Tagestipp vom 25.05.2019

In der Kinematheks-Reihe „Basar Bizarr“ werden die eher schrägen Meisterwerke des Kinos vorgestellt.





Kino & Film // Tagestipp vom 23.05.2019

Mit starken Karlsruhe-Premieren wartet die Kinemathek in den kommenden Wochen auf!





Kino & Film // Tagestipp vom 16.05.2019

„Hi, Ai“, sagt Chuck zu Harmony, seiner neuen Liebe aus der Roboterwerkstatt von Matt, und bricht mit ihr auf zu einem Roadtrip quer durch die USA.





Kino & Film // Tagestipp vom 16.05.2019

Das französische Jugendfilmfestival „Cinéfête“ präsentiert zum 19. Mal abends nach den Schulvorstellungen an den Vor- und Nachmittagen seine Programmauswahl für Freunde des französischsprachigen Kinos.



Kino & Film // Tagestipp vom 09.05.2019

In seinen Videos setzt sich Erkan Ozgen mit Krieg, Gewalt und Trauma auseinander.





Kino & Film // Tagestipp vom 01.05.2019

Am „Tag der Arbeit“ ruft die Kinemathek den französischen Spielfilm „Streik“ auf.





Kino & Film // Tagestipp vom 23.04.2019

Vor rund 300 Jahren flüchteten viele Pfälzer vor politischer Verfolgung, aber auch aus wirtschaftlichen Gründen in die USA, siedelten sich in und um Pennsylvania an und brachten auch ihre Sprache und Kultur in die Neue Welt.





Kino & Film // Tagestipp vom 20.04.2019

Die Kinematheks-Reihe „Basar Bizarr“ zeigt das bekannteste Werk des Kinopioniers und Videokünstlers Toshio Matsumoto.





Kino & Film // Tagestipp vom 14.04.2019

Bevor der Jazzclub in die ehemalige Kurbel umzieht, gibt’s nochmals Filmfutter in der Kinemathek.