Die IMAX-Starts im Filmpalast am ZKM

Kino & Film // Artikel vom 14.05.2015

Auf ganz unterschiedliche Zeitreisen gehen die 3D-Neustarts im IMAX-Saal des Filmpalasts, bei denen zwei Erfolgsgeschichten der 80er und 90er Jahre fortgeschrieben werden.

George Miller, dessen „Mad Max“-Trilogie das Subgenre des postapokalyptischen Thrillers begründet und Mel Gibson zum Weltstar gemacht hat, schickt mit „Fury Road“ (Start: 14.5.), dem vierten Teil des Endzeit-Action-Spektakels, Tom Hardy als Max Rockatansky mit Charlize „Furiosa“ Theron in die Wüste, wo sie Straßenschlachten gegen einen wutentbrannten Warlord führen müssen.

Brad Birds Science-Fiction „A World Beyond“ (21.5.) dockt dagegen bei der Disneyland-Attraktion Tomorrowland an. In diese futuristische Parallelwelt spickt Teenie Casey (Britt Robertson) mithilfe einer mysteriösen Anstecknadel – und nur der resignierte Wissenschaftler Frank Walker (George Clooney) weiß, wie man den Dimensionssprung schaffen und die Zukunft verändern kann.

Einen Vergangenheitstrip unternimmt „Jurassic World“ (11.6.), in dem Steven Spielberg wie schon beim dritten „Jurassic Park“-Teil nur noch den ausführenden Produzenten gibt. Aber wer braucht schon die große Story, wenn er auf Chris Pratt einen menschgemachten Dinohybriden loslassen kann, vor dem selbst T-Rex und die Raptoren Reißaus nehmen? -pat

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Was ist die Summe aus 6 und 8?

WEITERE KINO & FILM-ARTIKEL