Die Reise zum sichersten Ort der Erde

Kino & Film // Artikel vom 23.03.2015

Fukushima strahlt munter weiter, aber Mutti Merkels 180-Grad-Energiekehrtwende hat das Thema Atomkraft so schnell aus dem Bewusstsein verschwinden lassen, wie der Tsunami über den havarierten Kernreaktoren hereingebrochen ist.

Und ein weiteres Problem bleibt uns noch die nächsten 250.000 Jahre erhalten: Wohin mit all dem Müll, der bei der Produktion von „sauberem“ Strom anfällt?

Der zur Vorstellung anwesende Regisseur Edgar Hagen macht sich in seinem Öko-Thriller auf eine aussichtslose Suche und dokumentiert das Endlager-Dilemma in seiner ganzen globalen Tragweite. -pat

Mo, 23.3., 18.30 Uhr, Schauburg, Karlsruhe
www.diereise.wfilm.de

Zurück

Einen Kommentar schreiben

WEITERE KINO & FILM-ARTIKEL





In The Mood For Love

Kino & Film // Tagestipp vom 30.06.2018

Als „ein formvollendetes Meisterwerk voll Schönheit und Melancholie“ feierte die Kritik im Jahr 2000 Wong Kar-Wais fragmentarische Liebesballade „In The Mood For Love“.

>   mehr lesen...




The Internet’s Own Boy

Kino & Film // Tagestipp vom 28.06.2018

Am 11.1.2013 brachte sich Aaron Swartz in Brooklyn um.

>   mehr lesen...




Drei Uhr nachts

Kino & Film // Tagestipp vom 23.06.2018

Jean-Pierre Melville gilt als Meister des französischen Gangsterfilms.

>   mehr lesen...




Cinéfête 18

Kino & Film // Tagestipp vom 21.06.2018

Das französische Jugendfilmfestival „Cinéfête“ präsentiert zum 18. Mal am Abend nach den Schulvorstellungen seine Programmauswahl für Freunde des französischsprachigen Kinos.

>   mehr lesen...




El mar la mar

Kino & Film // Tagestipp vom 08.06.2018

Die glühend heiße Sonora-Wüste zwischen Mexiko und den USA ist ein hochgradig politisierter Landstrich.

>   mehr lesen...




Dokka 5

Kino & Film // Tagestipp vom 30.05.2018

2014 hat Nils Menrad in Karlsruhe Deutschlands erstes Dokumentarfestival begründet.

>   mehr lesen...




Coffee And Cigarettes

Kino & Film // Tagestipp vom 25.05.2018

Begleitend zu seinen Spielfilmen inszenierte Jim Jarmusch mit den beteiligten Schauspielern zwischen 1986 und 2003 insgesamt elf Kurzfilme.

>   mehr lesen...


Crossing The Code

Kino & Film // Tagestipp vom 17.05.2018

Kommunikation bedeutet Übersetzung bedeutet Fehler.

>   mehr lesen...




68 und die Folgen – Celluloid im Aufruhr

Kino & Film // Tagestipp vom 17.05.2018

Begleitend zur Stadtmuseums-Schau „Bewegt Euch! 1968 und die Folgen in Karlsruhe“ widmet sich die Kinemathek von Mai bis Oktober mit der donnerstags und sonntags laufenden Reihe „68 und die Folgen – Celluloid im Aufruhr“ dem filmischen Erbe jener Zeit.

>   mehr lesen...