Furusato – Wunde Heimat

Kino & Film // Artikel vom 04.03.2018

Furusato – Wunde Heimat

Auch sieben Jahre danach versucht Japan mit Müh und Not, die Folgen von Fukushima in den Griff zu bekommen.

Thorsten Trimpop hat für seinen preisgekrönten Dokumentarfilm „Furusato – Wunde Heimat“ die verstrahlte Gegend besucht, in der wieder Menschen leben, obwohl sie genau wissen, dass von ihr eine unsichtbare tödliche Gefahr ausgeht. Am So, 4.3. steht der Filmemacher bei der 19-Uhr-Vorstellung im Studio 3 der Kinemathek für Diskussionen bereit. -pat

Zurück

Einen Kommentar schreiben

WEITERE KINO & FILM-ARTIKEL





Open-Air-Kino-Nächte am Schloss Gottesaue 2018

Kino & Film // Tagestipp vom 20.07.2018

Bei ihren „Open-Air-Kino-Nächten am Schloss Gottesaue“ präsentiert sich die Schauburg seit 1995 als Freilichtspieltheater.

>   mehr lesen...




In The Mood For Love

Kino & Film // Tagestipp vom 30.06.2018

Als „ein formvollendetes Meisterwerk voll Schönheit und Melancholie“ feierte die Kritik im Jahr 2000 Wong Kar-Wais fragmentarische Liebesballade „In The Mood For Love“.

>   mehr lesen...




The Internet’s Own Boy

Kino & Film // Tagestipp vom 28.06.2018

Am 11.1.2013 brachte sich Aaron Swartz in Brooklyn um.

>   mehr lesen...




Drei Uhr nachts

Kino & Film // Tagestipp vom 23.06.2018

Jean-Pierre Melville gilt als Meister des französischen Gangsterfilms.

>   mehr lesen...




Cinéfête 18

Kino & Film // Tagestipp vom 21.06.2018

Das französische Jugendfilmfestival „Cinéfête“ präsentiert zum 18. Mal am Abend nach den Schulvorstellungen seine Programmauswahl für Freunde des französischsprachigen Kinos.

>   mehr lesen...




El mar la mar

Kino & Film // Tagestipp vom 08.06.2018

Die glühend heiße Sonora-Wüste zwischen Mexiko und den USA ist ein hochgradig politisierter Landstrich.

>   mehr lesen...




Dokka 5

Kino & Film // Tagestipp vom 30.05.2018

2014 hat Nils Menrad in Karlsruhe Deutschlands erstes Dokumentarfestival begründet.

>   mehr lesen...




Coffee And Cigarettes

Kino & Film // Tagestipp vom 25.05.2018

Begleitend zu seinen Spielfilmen inszenierte Jim Jarmusch mit den beteiligten Schauspielern zwischen 1986 und 2003 insgesamt elf Kurzfilme.

>   mehr lesen...


Crossing The Code

Kino & Film // Tagestipp vom 17.05.2018

Kommunikation bedeutet Übersetzung bedeutet Fehler.

>   mehr lesen...