Ganz großes Kino: Europäische Produktionen feiern weltweiten Erfolg

Kino & Film // Artikel vom 21.04.2020

Foto: Thibault Penin / Unsplash

Europäische Filme und Serien galten lange Zeit auf der internationalen Bühne als außergewöhnlich, nur wenige schafften es in den Mainstream.

Heute ist das anders, denn durch die Streaming-Plattform Netflix werden europäische Produktionen enorm gefördert und in der ganzen Welt ausgestrahlt. Da jeder Kunde per Abo bezahlt, haben die Filme und Serien nicht denselben Quotendruck, wie die der großen Filmstudios, wodurch sich auch die Themenvielfalt enorm vergrößert hat. Sowohl deutsche als auch spanische oder englische Filme und Serien kommen anscheinend besonders gut an – selbst in den USA.

Isi & Ossi – Gegensätze ziehen sich an

Mit „Isi & Ossi“ wurde laut FAZ der erste deutsche Film aus einer Netflix-Produktion veröffentlicht, der schon jetzt ein echter Topfavorit ist. In der modernen Liebeskomödie dreht sich alles um Isi, die aus einer milliardenschweren Familie stammt, und Ossi, der sich mit seiner Boxkarriere einen Weg aus dem Ghetto bahnen möchte. Die beiden treffen sich per Zufall in einem Burgerladen und Isi sieht in Ossi die perfekte Chance, um ihre Eltern zu erpressen. Die wollen nämlich unbedingt, dass sie studiert und sind daher nicht bereit, ihr ihre Traumausbildung zur Köchin in New York zu finanzieren. Ossi spielt ab jetzt ihren Freund und darf sich dafür über eine gewaltige Summe auf seinem Konto freuen. Beim Fortgehen in den besten Clubs Deutschlands kommen sie sich dann aber doch etwas zu nahe…

Haus des Geldes – Das Heist-Genre kehrt zurück

Auch die spanische Serie „Haus des Geldes“ hat es zu internationalem Ruhm geschafft. Derzeit ist sie eine der meistgesehenen Serien auf Netflix, da gerade die vierte Staffel erschienen ist. Auf Netflix bietet sich immer die perfekte Gelegenheit zum Binge-Watching, da die Staffeln meist direkt komplett erscheinen. Laut dem Blog von Betway wurde die dritte Staffel von 34.355.956 Accounts innerhalb der ersten Woche nach Erscheinen angesehen. Von der neuen Staffel erwartet man sich noch mehr Zuseher. In „Haus des Geldes“ lebt das Heist-Genre wieder auf, denn darin will ein mysteriöser Mann mit dem Spitznamen „Der Professor“ ein Team zusammenstellen, um in der spanischen Banknotendruckerei eine enorme Summe heimlich zu drucken und zu entwenden. Nachdem das in Staffel zwei erfolgreich verlief, nahm sich die Truppe in Staffel drei die spanische Zentralbank vor. Um zu erfahren, ob dies gelingt, muss man jetzt den neusten Teil auf Netflix ansehen!

After Life – Tragikomödie mit viel Sarkasmus

Der Komiker Ricky Gervais ist bereits als Regisseur, Drehbuchautor und Schauspieler aus beispielsweise der UK-Serie „The Office“ bekannt und trifft auch mit der neuen Netflix-Serie „After Life“ wieder den Nagel auf den Kopf. Der Brite ist bekannt für seinen Sarkasmus, der bei dem europäischen Publikum besonders gut ankommt, nun aber auch die internationale Bühne erobert. In „After Life“ dreht sich alles um Tony, einen Journalisten, dessen Frau an Brustkrebs verstorben ist. Daraufhin verändert sich Tonys Persönlichkeit gewaltig und er wird vom freundlichen Nachbarn zum absoluten Griesgram. Sein Umfeld gibt ihn jedoch leider nicht so schnell auf, wie er gerne hätte.

Europäische Produktionen finden dank Netflix ihren Weg auf die große Bühne, denn der Streaming-Service unterstützt internationale Projekte und stellt sie einem weltweiten Publikum vor. Das freut die deutsche und internationale Filmlandschaft, die zwar inländisch eigene Produktionen mit Filmfesten fördert, jedoch oft keine weltweite Aufmerksamkeit erhält.

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Was ist die Summe aus 3 und 5?

WEITERE KINO & FILM-ARTIKEL





Kino & Film // Tagestipp vom 17.06.2020

Die Stadt Karlsruhe sowie die benachbarten Orte waren schon oft Schauplatz für Film- und Fernsehproduktionen.



Kino & Film // Tagestipp vom 27.05.2020

„Mit dem Impulsprogramm ‚Kultur Sommer 2020‘ schaffen wir eine Möglichkeit, dass die Kunst- und Kulturschaffenden im Land schnell wieder kleinere Veranstaltungen anbieten können und das kulturelle Leben auch in diesem Sommer lebendig bleibt.“





Kino & Film // Tagestipp vom 22.04.2020

In den 60ern gehörte das Autokino zum guten Ton.





Kino & Film // Tagestipp vom 21.04.2020

Europäische Filme und Serien galten lange Zeit auf der internationalen Bühne als außergewöhnlich, nur wenige schafften es in den Mainstream.





Kino & Film // Tagestipp vom 01.04.2020

Über die vergangenen 20 Jahre haben sich die „Independent Days“ selbst den roten Teppich ausgerollt.



Kino & Film // Tagestipp vom 12.03.2020

Am „Internationalen Frauentag“ begleitet das IBZ mit dem Film „Female Pleasure“ mutige, starke, kluge Frauen aus fünf Kulturen.