Hiwwe wie Driwwe – Pfälzisch in Amerika

Kino & Film // Artikel vom 23.04.2019

Vor rund 300 Jahren flüchteten viele Pfälzer vor politischer Verfolgung, aber auch aus wirtschaftlichen Gründen in die USA, siedelten sich in und um Pennsylvania an und brachten auch ihre Sprache und Kultur in die Neue Welt.

Dass sich beides in weiten Teilen bis heute erhalten hat, zeigen die Pfälzer Filmemacher Benjamin Wagener und Christian Schega: 400.000 Menschen sprechen hier nicht nur eine alte Form ihres Dialekts, das PA-Dutch, sondern gehen auch anderen typischen Gewohnheiten nach wie Saumagenessen oder Elwetritschejagen. Einer von ihnen ist der zur Premiere anwesende Autor und Musiker Douglas „Doug“ Madenford, Hauptprotagonist der kulturellen Erkundungstour „Hiwwe wie Driwwe“. -pat

Di, 23.4., 20 Uhr, Universum City, Karlsruhe
www.hiwwewiedriwwe.com

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Bitte rechnen Sie 1 plus 1.

WEITERE KINO & FILM-ARTIKEL





Kino & Film // Tagestipp vom 17.06.2020

Die Stadt Karlsruhe sowie die benachbarten Orte waren schon oft Schauplatz für Film- und Fernsehproduktionen.



Kino & Film // Tagestipp vom 27.05.2020

„Mit dem Impulsprogramm ‚Kultur Sommer 2020‘ schaffen wir eine Möglichkeit, dass die Kunst- und Kulturschaffenden im Land schnell wieder kleinere Veranstaltungen anbieten können und das kulturelle Leben auch in diesem Sommer lebendig bleibt.“





Kino & Film // Tagestipp vom 21.04.2020

Europäische Filme und Serien galten lange Zeit auf der internationalen Bühne als außergewöhnlich, nur wenige schafften es in den Mainstream.





Kino & Film // Tagestipp vom 01.04.2020

Über die vergangenen 20 Jahre haben sich die „Independent Days“ selbst den roten Teppich ausgerollt.



Kino & Film // Tagestipp vom 12.03.2020

Am „Internationalen Frauentag“ begleitet das IBZ mit dem Film „Female Pleasure“ mutige, starke, kluge Frauen aus fünf Kulturen.