Independent Days 15 Filmfest

Kino & Film // Artikel vom 17.03.2015

Mörderpuppe Chucky und König Leonidas lassen sich bei diesem Filmfest nur auf dem Plakat blicken.

Stattdessen gibt’s während der „Independent Days“ unabhängiges Arthaus- und Genre-Kino in Kurz- und Langform, das einen ebenso unterhaltsamen wie hochwertigen Überblick zum internationalen Filmschaffen jenseits des Mainstreams gibt.

16 Welt-, 13 Europa- und 32 Deutschlandpremieren sowie 23 Erstlingswerke warten in den thematisch geordneten Filmblöcken auf Auszeichnungen: Neben dem „Filmpreis der Kulturstiftung der Sparkasse Karlsruhe“ für die beste Low-Budget-Produktion und der „Goldenen ID“, dem „Filmpreis der Stadt Karlsruhe“, im No-Budget-Block werden dieses Jahr erstmals der „Female-Film-Award“ für die „Beste weibliche Regiearbeit“, der „Newbie-Film-Award“ für den „Besten Erstlingsfilm“ und der „Indie-Film-Award“ für den „Besten Feature-Film“ vergeben.

Und beim „Future Shapes: Karlsruhe 3.000“-Wettbewerb beschäftigten sich Filmemacher anlässlich des 300. „Stadtgeburtstags“ mit der Frage, wie wohl die Zukunft aussehen wird. -pat

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Bitte addieren Sie 7 und 2.

WEITERE KINO & FILM-ARTIKEL



Kino & Film // Tagestipp vom 27.05.2020

„Mit dem Impulsprogramm ‚Kultur Sommer 2020‘ schaffen wir eine Möglichkeit, dass die Kunst- und Kulturschaffenden im Land schnell wieder kleinere Veranstaltungen anbieten können und das kulturelle Leben auch in diesem Sommer lebendig bleibt.“





Kino & Film // Tagestipp vom 21.04.2020

Europäische Filme und Serien galten lange Zeit auf der internationalen Bühne als außergewöhnlich, nur wenige schafften es in den Mainstream.





Kino & Film // Tagestipp vom 01.04.2020

Über die vergangenen 20 Jahre haben sich die „Independent Days“ selbst den roten Teppich ausgerollt.



Kino & Film // Tagestipp vom 12.03.2020

Am „Internationalen Frauentag“ begleitet das IBZ mit dem Film „Female Pleasure“ mutige, starke, kluge Frauen aus fünf Kulturen.





Kino & Film // Tagestipp vom 19.02.2020

Mit drei sehenswerten KA-Premieren startet die Kinemathek ins junge Jahr.





Kino & Film // Tagestipp vom 18.02.2020

Bis heute streiten sich Cineasten, ob Steven Spielbergs „Oscar“-nominierte wüste Hollywood-Parodie aus dem Jahr 1979 nun ein Meisterwerk oder doch mehr Dokument grandiosen Scheiterns ist.



Kino & Film // Tagestipp vom 15.02.2020

Von „Malerei mit Licht statt mit Pigment“ sprach László Moholy-Nagy über die experimentellen, raumgreifenden Filme am Bauhaus.