Kanalog - Inside The Box

Kino & Film // Artikel vom 02.08.2017

Kanalog - Inside The Box

Durch den Sucherschacht einer Mittelformatkamera schaut die Nacona Filmproduktion auf Karlsruhe.

Digitale und analoge Grenzen verwischen, Gegensätze harmonieren und Zeit relativiert sich plötzlich beim Kunstprojekt „Kanalog - Inside The Box“, das alltägliche Szenen durch die Paarung einer analogen Mittelformatkamera mit einer modernen Digitalkamera zu etwas ganz Besonderem macht.

Im Fokus steht aber nicht Karlsruhe selbst, sondern seine Einwohner: Aus der Perspektive eines stillen Beobachters wurden zufällig ausgewählte Menschen bei ganz alltäglichen Dingen gefilmt - sei es auf dem Wochenmarkt am Gutenbergplatz, beim Sport im Schlossgarten oder auf dem Flohmarkt nahe dem Wildparkstadion. Die Begegnungen mit den Menschen und die dabei gewonnene Nähe wurde durch das zusätzliche Fotografieren der Protagonisten mit der analogen Mamiya C330 in Schwarz-weiß festgehalten.

Die Idee entstand während einer Afrika-Reise von Nacona-Mitgründer Julian Hoß, auf der ihn das rund 50 Jahre alte Erbstück begleitet hat. Weil er die analogen Fotografien auf die Schnelle digital verschicken wollte, fotografierte er den Sucherschacht ab und erkannte den außergewöhnlich ästhetischen Bildausschnitt. Zurück im Perfekt Futur wurde die Idee mit Kompagnon Johannes Gauder weiterentwickelt, ein Gestell entworfen und der Film produziert.

Dessen Premiere fand im Rahmen einer riesigen Projektion bei der Kunst- und Kulturnacht „Schwein gehabt!“ im Perfekt Futur statt. Eine besondere Rolle spielte dabei der Eingang eines einzelnen Containers, der während der Projektion den Sucherschacht der Mamiya darstellte. Die Kombination aus alt und neu, Aanalog und digital sowie Film und Fotografie setzte das Nacona-Team durch eine Vernissage zur selben Zeit in Szene, indem die analogen Fotografien der Protagonisten den Besuchern an mehreren Bauzäunen präsentiert wurden. -ps/pat

Zurück

Einen Kommentar schreiben

WEITERE KINO & FILM-ARTIKEL





„IMAX with Laser“ im Filmpalast: Star Wars Episode VIII

Kino & Film // Tagestipp vom 14.12.2017

Unter der Führung von Disney hat im Dezember 2015 die dritte „Star Wars“-Trilogie ihren Anfang genommen.

>   mehr lesen...




Thank You, Jerry

Kino & Film // Tagestipp vom 10.12.2017

Michael Endepols vom kuratorischen Team der Karlsruher Kinemathek würdigt den im August gestorbenen Jerry Lewis.

>   mehr lesen...




Die Legende der Festung Suram

Kino & Film // Tagestipp vom 01.12.2017

Die kleine Retrospektive, mit der die Kinemathek bis Mitte Dezember die fantastischen Bilderwelten des georgischen Kinos vorstellt, hat auch so manche Entdeckung zu bieten.

>   mehr lesen...




Kinemathek: Erstaufführungen

Kino & Film // Tagestipp vom 17.11.2017

Politisch Brisantes, intelligente Genrevariationen und Preisträger internationaler Festivals befinden sich unter den anstehenden Erstaufführungen der Kinemathek.

>   mehr lesen...




Bolshoi Babylon & Die Tänzerin

Kino & Film // Tagestipp vom 16.11.2017

Ergänzt wird das Bühnenprogramm des Festivals „Tanz Karlsruhe 17“ durch zwei Filmbeiträge im Studio 3 der Kinemathek.

>   mehr lesen...




Fack Ju Göhte 3

Kino & Film // Tagestipp vom 03.11.2017

Der final „Fack“ ist nah.

>   mehr lesen...




Cinema Italia 2017

Kino & Film // Tagestipp vom 02.11.2017

Die 20. Ausgabe von „Cinema Italia“ präsentiert sechs aktuelle italienische Kinofilme in untertitelten Originalfassungen (darunter zahlreiche Preisträger), die in Deutschland noch nicht gelaufen sind.

>   mehr lesen...




„IMAX with Laser“ im Filmpalast: Thor 3

Kino & Film // Tagestipp vom 31.10.2017

2011 hat Comic-Gigant Marvel den auf die Erde verbannten hammerschwingenden Donnergott ins damals noch junge „Avengers“-Universum eingeführt.

>   mehr lesen...