Kanalog - Inside The Box

Kino & Film // Artikel vom 02.08.2017

Kanalog - Inside The Box

Durch den Sucherschacht einer Mittelformatkamera schaut die Nacona Filmproduktion auf Karlsruhe.

Digitale und analoge Grenzen verwischen, Gegensätze harmonieren und Zeit relativiert sich plötzlich beim Kunstprojekt „Kanalog - Inside The Box“, das alltägliche Szenen durch die Paarung einer analogen Mittelformatkamera mit einer modernen Digitalkamera zu etwas ganz Besonderem macht.

Im Fokus steht aber nicht Karlsruhe selbst, sondern seine Einwohner: Aus der Perspektive eines stillen Beobachters wurden zufällig ausgewählte Menschen bei ganz alltäglichen Dingen gefilmt - sei es auf dem Wochenmarkt am Gutenbergplatz, beim Sport im Schlossgarten oder auf dem Flohmarkt nahe dem Wildparkstadion. Die Begegnungen mit den Menschen und die dabei gewonnene Nähe wurde durch das zusätzliche Fotografieren der Protagonisten mit der analogen Mamiya C330 in Schwarz-weiß festgehalten.

Die Idee entstand während einer Afrika-Reise von Nacona-Mitgründer Julian Hoß, auf der ihn das rund 50 Jahre alte Erbstück begleitet hat. Weil er die analogen Fotografien auf die Schnelle digital verschicken wollte, fotografierte er den Sucherschacht ab und erkannte den außergewöhnlich ästhetischen Bildausschnitt. Zurück im Perfekt Futur wurde die Idee mit Kompagnon Johannes Gauder weiterentwickelt, ein Gestell entworfen und der Film produziert.

Dessen Premiere fand im Rahmen einer riesigen Projektion bei der Kunst- und Kulturnacht „Schwein gehabt!“ im Perfekt Futur statt. Eine besondere Rolle spielte dabei der Eingang eines einzelnen Containers, der während der Projektion den Sucherschacht der Mamiya darstellte. Die Kombination aus alt und neu, Aanalog und digital sowie Film und Fotografie setzte das Nacona-Team durch eine Vernissage zur selben Zeit in Szene, indem die analogen Fotografien der Protagonisten den Besuchern an mehreren Bauzäunen präsentiert wurden. -ps/pat

Zurück

Einen Kommentar schreiben

WEITERE KINO & FILM-ARTIKEL





Die Hochzeit

Kino & Film // Tagestipp vom 18.10.2017

Eine bis Dezember laufende Retrospektive widmet die Kinemathek dem 2016 gestorbenen polnischen Regisseur Andrzej Wajda.

>   mehr lesen...




„IMAX with Laser“ im Filmpalast: Blade Runner 2049

Kino & Film // Tagestipp vom 05.10.2017

In genau zwei Jahren wäre Ridley Scotts 82er Zukunftsvision vom gigantomanischen Großstadt­moloch L.A. gegenwärtig.

>   mehr lesen...




Best Independents Films

Kino & Film // Tagestipp vom 04.10.2017

Was wäre, wenn sich die Flüchtlingssituation in Europa verkehren würde und die Menschen der reichen Länder fliehen müssten?

>   mehr lesen...




24. Pride Pictures

Kino & Film // Tagestipp vom 03.10.2017

Seit 2016 laufen die lange als „Lesbisch-schwule Filmtage“ bekannten „Pride Pictures“ unter dem Beinamen „Queer Film Festival“.

>   mehr lesen...




Geschichten aus der Heimat – Karlsruhe auf Super 8

Kino & Film // Tagestipp vom 15.09.2017

Mit von Privatleuten zur Verfügung gestelltem Super-8-Material geht Filmboard-Vorstand Oliver Langewitz anlässlich der „Heimattage Baden-Württemberg“ auf eine nostalgische Zeitreise bis in die späten 50er.

>   mehr lesen...




Retrospektive Andrzej Wajda

Kino & Film // Tagestipp vom 13.09.2017

Er ist einer der bedeutendsten Regisseure des polnischen Kinos.

>   mehr lesen...




99,9% Betroffenheit aus leerem Raum

Kino & Film // Tagestipp vom 10.09.2017

Die Heimat des ZKM ist nicht selbstverständlich.

>   mehr lesen...




Open-Air-Kino Ettlingen 2017

Kino & Film // Tagestipp vom 30.08.2017

„...und Action!“ heißt es nach der ersten Klappe 2016 auch diesen Spätsommer, wenn der Ettlinger Schlosshof bei Einbruch der Dunkelheit zum all­abendlichen Open-Air-Kinosaal umfunktioniert wird.

>   mehr lesen...