Kinemathek: Erstaufführungen

Kino & Film // Artikel vom 05.01.2018

Die Liebhaberin (Foto: Grand Film)

Mit Karlsruher Premieren startet die Kinemathek ins neue Jahr.

Aktan Aryms poetischer „Die Flügel der Menschen“ (5.-10.1.) ist eine Realismus und Mythen verbindende Geschichte über einen Dieb, der in der kirgisischen Bergwelt wertvolle Pferde stiehlt, um sie freizulassen. Ein Hausmädchen in Buenos Aires wird bald von der Voyeurin zur „Liebhaberin“ (11.-17.1.), als sie in der Nachbarschaft ein Nudisten-Camp erspäht und in der indonesischen Western-Interpretation „Marlina – Die Mörderin in 4 Akten“ (18.-24.1.) steht eine abgeschieden lebende Frau, die aber keinesfalls wehrlos ist, im Mittelpunkt. Was eine Bande deutlich zu spüren bekommt.

Regisseurin Mouly Surya nimmt in ihrem furiosen Revenge Movie zwar durchaus Anleihen bei Tarantino oder Jarmusch, hat aber eine ganz eigene, von der Kultur der Insel Sumba und seiner Bewohner, inspirierte Handschrift. Aug‘ um Aug‘ geht es ebenso bei „The Woman Who Left“ (4.+11.2.) des international bedeutenden philippinischen Filmemachers Lav Diaz, der erst zum zweiten Mal überhaupt in unsere Kinos kommt.

Er präsentiert ein visuell überwältigendes archaisches und 2016 mit dem „Goldenen Löwen“ ausgezeichnetes Drama über eine Frau, die 30 Jahre anstelle ihres Ex unschuldig wegen Mordes im Gefängnis saß, und jetzt endlich alle aufgetauten Rachegelüste ausleben kann. -pat

Studio 3, Kaiserpassage 6, Karlsruhe, Tel.: 0721/937 47 14

Zurück

Einen Kommentar schreiben

WEITERE KINO & FILM-ARTIKEL





Kino & Film // Tagestipp vom 10.08.2018

Der „Rastatter Kinosommer“ geht ins Jubiläumsjahr.





Kino & Film // Tagestipp vom 01.08.2018

Das Sommerprogramm der Kinemathek spült wieder Fundstücke und Kostbarkeiten auf die Leinwand des Studio 3.





Kino & Film // Tagestipp vom 20.07.2018

Bei ihren „Open-Air-Kino-Nächten am Schloss Gottesaue“ präsentiert sich die Schauburg seit 1995 als Freilichtspieltheater.





Kino & Film // Tagestipp vom 30.06.2018

Als „ein formvollendetes Meisterwerk voll Schönheit und Melancholie“ feierte die Kritik im Jahr 2000 Wong Kar-Wais fragmentarische Liebesballade „In The Mood For Love“.





Kino & Film // Tagestipp vom 28.06.2018

Am 11.1.2013 brachte sich Aaron Swartz in Brooklyn um.





Kino & Film // Tagestipp vom 23.06.2018

Jean-Pierre Melville gilt als Meister des französischen Gangsterfilms.





Kino & Film // Tagestipp vom 21.06.2018

Das französische Jugendfilmfestival „Cinéfête“ präsentiert zum 18. Mal am Abend nach den Schulvorstellungen seine Programmauswahl für Freunde des französischsprachigen Kinos.





Kino & Film // Tagestipp vom 08.06.2018

Die glühend heiße Sonora-Wüste zwischen Mexiko und den USA ist ein hochgradig politisierter Landstrich.





Kino & Film // Tagestipp vom 30.05.2018

2014 hat Nils Menrad in Karlsruhe Deutschlands erstes Dokumentarfestival begründet.