Kinemathek: Erstaufführungen

Kino & Film // Artikel vom 05.01.2018

Die Liebhaberin (Foto: Grand Film)

Mit Karlsruher Premieren startet die Kinemathek ins neue Jahr.

Aktan Aryms poetischer „Die Flügel der Menschen“ (5.-10.1.) ist eine Realismus und Mythen verbindende Geschichte über einen Dieb, der in der kirgisischen Bergwelt wertvolle Pferde stiehlt, um sie freizulassen. Ein Hausmädchen in Buenos Aires wird bald von der Voyeurin zur „Liebhaberin“ (11.-17.1.), als sie in der Nachbarschaft ein Nudisten-Camp erspäht und in der indonesischen Western-Interpretation „Marlina – Die Mörderin in 4 Akten“ (18.-24.1.) steht eine abgeschieden lebende Frau, die aber keinesfalls wehrlos ist, im Mittelpunkt. Was eine Bande deutlich zu spüren bekommt.

Regisseurin Mouly Surya nimmt in ihrem furiosen Revenge Movie zwar durchaus Anleihen bei Tarantino oder Jarmusch, hat aber eine ganz eigene, von der Kultur der Insel Sumba und seiner Bewohner, inspirierte Handschrift. Aug‘ um Aug‘ geht es ebenso bei „The Woman Who Left“ (4.+11.2.) des international bedeutenden philippinischen Filmemachers Lav Diaz, der erst zum zweiten Mal überhaupt in unsere Kinos kommt.

Er präsentiert ein visuell überwältigendes archaisches und 2016 mit dem „Goldenen Löwen“ ausgezeichnetes Drama über eine Frau, die 30 Jahre anstelle ihres Ex unschuldig wegen Mordes im Gefängnis saß, und jetzt endlich alle aufgetauten Rachegelüste ausleben kann. -pat

Studio 3, Kaiserpassage 6, Karlsruhe, Tel.: 0721/937 47 14

Zurück

Einen Kommentar schreiben

WEITERE KINO & FILM-ARTIKEL





Kino & Film // Tagestipp vom 13.10.2018

Seit 25 Jahren gibt es die bis 2011 als „Lesbisch-schwule Filmtage“ geläufigen „Pride Pictures“, was sie zu einem der ältesten queeren Filmfestivals in Deutschland macht.





Kino & Film // Tagestipp vom 13.10.2018

Seit 25 Jahren gibt es die bis 2011 als „Lesbisch-schwule Filmtage“ geläufigen „Pride Pictures“, was sie zu einem der ältesten queeren Filmfestivals Deutschlands macht.





Kino & Film // Tagestipp vom 09.10.2018

Seit 2015 präsentieren der Durlacher Filmemacher Serdar Dogan und sein Team von Sidekick Pictures sechs Tage lang publikumsträchtige Kinostarts der jüngeren Zeit.





Kino & Film // Tagestipp vom 06.10.2018

Österreich sieht sich stets selbst als erstes Opfer seines Landsmanns Adolf Hitler.





Kino & Film // Tagestipp vom 02.10.2018

Am Vorabend zum „Tag der deutschen Einheit“ zeigt die Kinemathek in ihrer frisch angelaufenen Reihe „Basar Bizarr“ Christoph Schlingensiefs gewollt geschmacklosen politischen Kommentar zur damals gerade vollzogenen Wiedervereinigung.



Kino & Film // Tagestipp vom 28.09.2018

Am „Tag des Flüchtlings“ zeigt der Verein Freunde für Fremde den aufwendig recherchierten Dokumentarfilm „Konzerne als Retter? Das Geschäft mit der Entwicklungshilfe“.





Kino & Film // Tagestipp vom 14.09.2018

Die Kinemathek widmet sich mit drei Filmen vergangenen und gegenwärtigen „Jüdischen Welten“.





Kino & Film // Tagestipp vom 01.09.2018

Die Kinemathek eröffnet im September den „Basar Bizarr“, eine neue monatliche Reihe, die sich den eher abgründigen Werken der Filmgeschichte widmet.





Kino & Film // Tagestipp vom 28.08.2018

Zum dritten Mal verwandeln die Kulisse und das Kultur- und Sportamt den Ettlinger Schlosshof in einen Open-Air-Kinosaal.