La Flor

Kino & Film // Artikel vom 03.10.2019

La Flor (Foto: Grandfilm)

Ein Film wie ein Festival!

Was der argentinische Regisseur Mariano Llinás in jahrelanger Arbeit mit „La Flor“ erschaffen hat, schöpft in seinen 14 Stunden und teils nochmals untergliederten sechs eigenständigen Episoden alle erzählerischen Möglichkeiten des Kinos aus und vereint sämtliche Genres und Stilformen.

Nach dem B-Movie-mäßigen Start, in dem eine Mumie ihren Virus verbreitet, folgen ein Eifersuchtsdrama samt Musical-Einlage, ein 80er-Jahre-Agententhriller, ein Remake von Jean Renoirs „Landpartie“ und ein Wüsten-Western samt Meta-Komödie über vier Schauspielerinnen. Die Gelegenheit, das in acht Akten gezeigte Mammutwerk auf der großen Leinwand zu erleben, kommt so schnell nicht wieder! -pat

Do-Sa, 3.-5.10., Kinemathek, Karlsruhe

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Bitte rechnen Sie 9 plus 1.

WEITERE KINO & FILM-ARTIKEL





Kino & Film // Tagestipp vom 17.06.2020

Die Stadt Karlsruhe sowie die benachbarten Orte waren schon oft Schauplatz für Film- und Fernsehproduktionen.



Kino & Film // Tagestipp vom 27.05.2020

„Mit dem Impulsprogramm ‚Kultur Sommer 2020‘ schaffen wir eine Möglichkeit, dass die Kunst- und Kulturschaffenden im Land schnell wieder kleinere Veranstaltungen anbieten können und das kulturelle Leben auch in diesem Sommer lebendig bleibt.“





Kino & Film // Tagestipp vom 21.04.2020

Europäische Filme und Serien galten lange Zeit auf der internationalen Bühne als außergewöhnlich, nur wenige schafften es in den Mainstream.





Kino & Film // Tagestipp vom 01.04.2020

Über die vergangenen 20 Jahre haben sich die „Independent Days“ selbst den roten Teppich ausgerollt.



Kino & Film // Tagestipp vom 12.03.2020

Am „Internationalen Frauentag“ begleitet das IBZ mit dem Film „Female Pleasure“ mutige, starke, kluge Frauen aus fünf Kulturen.





Kino & Film // Tagestipp vom 19.02.2020

Mit drei sehenswerten KA-Premieren startet die Kinemathek ins junge Jahr.