Movies2kill4

Kino & Film // Artikel vom 11.03.2008

Trash ist Kult – sofern man als Besucher nur vorab weiß, was einen erwartet.

Wenn in der Alten Hackerei also "Movies2kill4" angekündigt werden, dann droht buntes Chaos, Action, ein Aufeinandertreffen von Superhelden und Loosern, alles produziert mit minimalem Budget und maximalem Mut zur Katastrophe. Damit ist zwar nun die grobe Richtung vorgegeben, aber trotzdem noch längst nicht alles über Ritchie Stravinskis Zusammenstellung von Filmen "to kill for" gesagt.

Es fehlt zum Beispiel die Genrebeschreibung: Skurrile oder actionlastige Kurzfilme nicht nur deutschen Ursprungs. Oder eine Charakterisierung der Personagen: "Knetfiguren, die gewaltsam ihren evolutionären Vor­sprung sichern, Kif­fer, die von einem Tankstellenüberfall träumen, Dämonen, die im Krankenhaus warten, ein Märchenprinz, der nicht genug bekommt, Captain Vitamin und die Riesenmaus vom Mars".

Oder eine Inhaltsangabe der ausländischen Produktionen: "Batman – Dead End" beispielsweise ist ein unauthorisierter, aber professionell wirkender US-Kurzfilm, in dem der Superheld auf einer privaten Mission mitten in den Kampf zwischen Alien und Predator gerät.

"Grayson", ein Fake-Trailer zu einem Film, der überhaupt nicht existiert, schildert den Versuch von Dick Grayson a.k.a. Robin, den begangenen Mord an seinem Mentor zu rächen. Präsentiert wird die neunzigminütige Kurzfilm-Collage in Zusammenarbeit mit den Karlsruher Labels Bohemia Filmkunst und Pure Pictures sowie dem Independent Days e.V. am Karfreitag in der Alten Hackerei; einige der Filmemacher werden selbst anwesend sein, und auch die eine oder andere Premiere soll gezeigt werden. -bes

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Was ist die Summe aus 1 und 8?

WEITERE KINO & FILM-ARTIKEL





Kino & Film // Tagestipp vom 17.06.2020

Die Stadt Karlsruhe sowie die benachbarten Orte waren schon oft Schauplatz für Film- und Fernsehproduktionen.



Kino & Film // Tagestipp vom 27.05.2020

„Mit dem Impulsprogramm ‚Kultur Sommer 2020‘ schaffen wir eine Möglichkeit, dass die Kunst- und Kulturschaffenden im Land schnell wieder kleinere Veranstaltungen anbieten können und das kulturelle Leben auch in diesem Sommer lebendig bleibt.“





Kino & Film // Tagestipp vom 21.04.2020

Europäische Filme und Serien galten lange Zeit auf der internationalen Bühne als außergewöhnlich, nur wenige schafften es in den Mainstream.





Kino & Film // Tagestipp vom 01.04.2020

Über die vergangenen 20 Jahre haben sich die „Independent Days“ selbst den roten Teppich ausgerollt.



Kino & Film // Tagestipp vom 12.03.2020

Am „Internationalen Frauentag“ begleitet das IBZ mit dem Film „Female Pleasure“ mutige, starke, kluge Frauen aus fünf Kulturen.





Kino & Film // Tagestipp vom 19.02.2020

Mit drei sehenswerten KA-Premieren startet die Kinemathek ins junge Jahr.





Kino & Film // Tagestipp vom 18.02.2020

Bis heute streiten sich Cineasten, ob Steven Spielbergs „Oscar“-nominierte wüste Hollywood-Parodie aus dem Jahr 1979 nun ein Meisterwerk oder doch mehr Dokument grandiosen Scheiterns ist.