Open-Air-Kino-Nächte am Schloss Gottesaue 2012

Kino & Film // Artikel vom 12.07.2012

Im Sommer zieht die Schauburg blank.

Bei den „Open-Air-Kino-Nächten am Schloss Gottesaue“ stehen 49 Filme auf dem Programm, das akzentuiert von Klassikern und Neustarts das Beste des vergangenen Jahres auf 25x10 Meter projiziert. Los geht’s mit „Bis zum Horizont, dann links!“ (Fr, 20.7.), in dem eine Handvoll Heimbewohner um die zur Vorstellung anwesenden Hauptdarsteller Angelica Domröse, Ralf Wolter, Monika Lennartz und Herbert Feuerstein Reißaus vom Ruhestand nimmt. „Und wenn wir alle zusammenziehen?“ (Di, 24.7.) lautet die rhetorische Frage, mit der die Tragikomödie von Stéphane Robelin auf den demografischen Wandel antwortet.

Nach Wim Wenders’ „Oscar“-nominiertem Doku-Porträt über die Choreographin „Pina“ (Do, 26.7.) Bausch laufen die Vollendeten, allen voran der mit fünf Goldjungen glänzende Schwarzweiß-so-gut-wie-Stummfilm „The Artist“ (So, 29.7.). Für Martin Scorseses Waisenknaben „Hugo Cabret“ (Di, 11.9.) blieben da nur die Nebenkategorien übrig. Der im Vorjahr vierfach siegreiche „The King’s Speech“ (Do, 6.9.) setzt dem von Colin Firth verkörperten stotternden britischen König Georg VI. ein spätes filmisches Denkmal; Meryl Streep brilliert als „Eiserne Lady“ (Di, 7.8.) Margaret Thatcher. Weniger anspruchsvoll geht’s beim voraussichtlich letzten Treffen der Klasse von 1999 zu, wenn im vierten Stück „American Pie“ (Fr, 3.8.) Stifmeisters späte Rache am Heimscheißer der Reihe einen unerwarteten finalen Höhepunkt beschert.

Auch „Men In Black 3“ (Mi, 29.8.) und „Ice Age 4“ (So, 19.8.) führen die guten alten Zeiten fort; mit der göttlichen Komödie „Wer’s glaubt, wird selig“ (Sa, 18.8.) will Marcus H. Rosenmüller an den Erfolg seines Coming-Of-Age-Komödienstadls „Wer früher stirbt, ist länger tot“ anknüpfen. Einem berühmten französischen Großstadtmärchen eifert Oliver Ziegenbalg in der Verfilmung von Wladimir Kaminers „Russendisko“ (Fr, 27.7.) nach, und weil der Ami synchronisierte Movies allenfalls im Arthouse-Cinema schaut, dufte David Fincher Stieg Larssons „Verblendung“ (Fr, 17.8.), der „Millennium“-Reihe erster Teil, neu auflegen.

„Die drei Musketiere“ (Fr, 7.9.) machen mit Martial-Art-Slomos, Luftschiffen und anderen Anachronismen bei alten Haudegen eher keinen Stich; der BH-Segel setzende Nasenstreichler Wickie peilt dagegen „Auf großer Fahrt“ (So, 2.9.) nicht ausschließlich abenteuerlustige Kids an. Als einziger Programmpunkt bekommen die über Frankreich hinaus zum Publikumsrenner avancierten lebensmutigen „Ziemlich besten Freunde“ (Sa, 28.7./25.8./15.9.) mehrere Spieltermine. Und wenn der Herbst naht, streifen sich die „Open-Air-Kino-Nächte“ mit „The Big Lebowski“ (Do, 13.9.) schließlich doch noch den Kult-Bademantel über. -pat

20.7.-16.9., tägl. außer Mo, Beginn 21.30 Uhr (Juli), 21 Uhr (August), 20.30 Uhr (September), Schloss Gottesaue, Karlsruhe
www.schauburg.de/openair

Zurück

Einen Kommentar schreiben

WEITERE KINO & FILM-ARTIKEL





66 Kinos

Kino & Film // Tagestipp vom 22.10.2017

Mit seinem sehr persönlichen filmischen Essay „Die Zeit vergeht wie ein brüllender Löwe“ reiste der aus Karlsruhe stammende Philipp Hartmann 2014/15 ein Jahr durch die deutsche Kinolandschaft.

>   mehr lesen...


Ein großes, grünes Tal

Kino & Film // Tagestipp vom 20.10.2017

Dem georgischen Filmschaffen widmet die Kinemathek bis Dezember eine umfangreiche Retrospektive.

>   mehr lesen...




Die Hochzeit

Kino & Film // Tagestipp vom 18.10.2017

Eine bis Dezember laufende Retrospektive widmet die Kinemathek dem 2016 gestorbenen polnischen Regisseur Andrzej Wajda.

>   mehr lesen...




„IMAX with Laser“ im Filmpalast: Blade Runner 2049

Kino & Film // Tagestipp vom 05.10.2017

In genau zwei Jahren wäre Ridley Scotts 82er Zukunftsvision vom gigantomanischen Großstadt­moloch L.A. gegenwärtig.

>   mehr lesen...




Best Independents Films

Kino & Film // Tagestipp vom 04.10.2017

Was wäre, wenn sich die Flüchtlingssituation in Europa verkehren würde und die Menschen der reichen Länder fliehen müssten?

>   mehr lesen...




24. Pride Pictures

Kino & Film // Tagestipp vom 03.10.2017

Seit 2016 laufen die lange als „Lesbisch-schwule Filmtage“ bekannten „Pride Pictures“ unter dem Beinamen „Queer Film Festival“.

>   mehr lesen...




Geschichten aus der Heimat – Karlsruhe auf Super 8

Kino & Film // Tagestipp vom 15.09.2017

Mit von Privatleuten zur Verfügung gestelltem Super-8-Material geht Filmboard-Vorstand Oliver Langewitz anlässlich der „Heimattage Baden-Württemberg“ auf eine nostalgische Zeitreise bis in die späten 50er.

>   mehr lesen...




Retrospektive Andrzej Wajda

Kino & Film // Tagestipp vom 13.09.2017

Er ist einer der bedeutendsten Regisseure des polnischen Kinos.

>   mehr lesen...




99,9% Betroffenheit aus leerem Raum

Kino & Film // Tagestipp vom 10.09.2017

Die Heimat des ZKM ist nicht selbstverständlich.

>   mehr lesen...