Open-Air-Kino-Nächte am Schloss Gottesaue 2015

Kino & Film // Artikel vom 14.07.2015

Für knapp zwei Monate öffnet das Filmtheater Schauburg im Sommer sein Freilichtspielhaus.

Bei den „Open-Air-Kino-Nächten am Schloss Gottesaue“ kommt vom 24.7. bis zum 13.9. auf die 240-Quadratmeter-Leinwand das Beste der vergangenen Monate zusammen mit Kultstreifen, Klassikern und Kinoneustarts, die zwischen dem französischen Nummer-Eins-Culture-Clash-Hit „Monsieur Claude und seine Töchter“ (Fr, 24.7.) und der „Rocky Horror Picture Show“ (So, 13.9.) programmbestimmend sind.

Der übermotivierte Rentner „Señor Kaplan“ (Di, 28.7.) glaubt in Uruguay einen abgetauchten Nazi ausgemacht zu haben; Adam Sandler bekämpft Pac-Man, Donkey Kong und andere invadierende 80er-Jahre-Videospiel-„Pixels“ (Fr, 31.7.); Patricia Clarkson nimmt als Frischgeschiedene mit „Learning To Drive“ (Do, 6.8.) bei Ben Kingsley „Fahrstunden fürs Leben“; die „Minions“ (Sa, 8.8.) Stuart, Kevin und Bob aus „Ich – Einfach unverbesserlich“ begeben sich in ihrem längst überfälligen ersten Spin-off auf die Suche nach dem Super-Schurken; der äußerst skurrile „Men & Chicken“ (Do, 13.8.) versammelt unter dem titelgebenden Sodomie-Gag eine Bande degenerierter Halbbrüder, die ihren biologischen Vater finden wollen; „Magic Mike XXL“ (Fr, 21.8.) setzt die Geschichte des möbeldesignenden Strippers fort; Meryl Streep gibt in „Ricki – Wie Familie so ist“ (So, 6.9.) eine alterndende Rock-Musikerin und ungeliebte Mutter; „Codename U.N.C.L.E.“ (Do, 10.9.) ist Guy Ritchies Filmadaption der 60er-Serie „Solo für O.N.C.E.L.“ und „Fantastic Four“ (Fr, 11.9.) das Reboot des Marvel-Franchise um Mr. Fantastic, Human Torch, Invisible Woman und The Thing; und zu „Der Chor – Stimmen des Herzens“ (Sa, 12.9.) singen die Men In Mood vom Liederkranz Weingarten.

Außerhalb der Leinwand spielt sich diesmal aber noch mehr ab: Vor Bill Murrays Kriegsveteranen-Auftritt in „St. Vincent“ (Di, 8.9.) rocken Los Crachos, die Azubi-Band der Firma Voith aus Heidenheim an der Brenz, und die Darsteller der Schwaben-Komödie „Täterätää – Die Kirche bleibt im Dorf 2“ (Sa, 1.8.) schauen ebenso persönlich vorbei wie der Herxheimer Felix Starck mit seinem Selbsterfahrungstrip „Pedal The World“ (So, 9.8.), der Karlsruher Regisseur Serdar Dogan und sein Cast um Cosma Shiva Hagen aus dem Independent-Drama „Der 8. Kontinent“ (Sa, 15.8.), die Macher der Reisedoku „Australien in 100 Tagen“ (Do, 27.8.) und die „European Outdoor Film Tour“ (Do, 20.8.). Aus der Rubrik „Wer hat noch nicht, wer will noch mal?“: der Kultklassiker „Blade Runner“ (Mi, 26.8.), Ridley Scotts düstere Zukunftsvision mit Harrison Ford als Replikanten aus dem Verkehr ziehendem Endzeit-Marlowe. -pat

24.7.-13.9., tägl. außer Mo, Schloss Gottesaue, Karlsruhe, Beginn: 21.30 Uhr (Juli), 21 Uhr (August), 20.30 Uhr (September)
www.openair-karlsruhe.de

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Was ist die Summe aus 4 und 5?

WEITERE KINO & FILM-ARTIKEL



Indie-Filmfestivals in Deutschland 2021

Kino & Film // Artikel vom 04.10.2021

Wenige Branchen sind wohl so schnelllebig, wie es die Filmindustrie heutzutage ist.

Weiterlesen …




Vier Filme mit dem legendären Joker

Kino & Film // Artikel vom 04.10.2021

Die legendäre Figur des Joker ist in unserer modernen Popkultur zu einer nahezu mythologischen Gestalt geworden.

Weiterlesen …