Open-Air-Kino-Nächte am Schloss Gottesaue 2018

Kino & Film // Artikel vom 20.07.2018

Open-Air-Kino-Nächte am Schloss Gottesaue (Foto: www:fabrytorz.de)

Bei ihren „Open-Air-Kino-Nächten am Schloss Gottesaue“ präsentiert sich die Schauburg seit 1995 als Freilichtspieltheater.

24 Meter in die Breite und zehn Meter in die Höhe ragt die Bildwand auf dem Gelände des Lustschlösschens – kein anderes Open-Air-Kino in Baden-Württemberg kommt auf diese Spielfläche! Der lichtstarke 4K-Ultra-High-Fidelity-Projektor garantiert gestochen scharfe und helle Bilder; drei Lautsprechertürme verbergen sich für die bis zu 3.000 Zuschauer auf den bereitgestellten Stühlen und den drei Rasenflächen unsichtbar links, mittig und rechts in der Gerüstkonstruktion hinter der Leinwand; außerdem sind an der Schlossfront noch sechs Extralautsprecher fürs 360-Grad-Surround-Erlebnis montiert.

Bis auf den spielfreien Montag gibt’s die ganzen Sommerferien über bei jedem Wetter Blockbuster und Kleinode der jüngsten Vergangenheit, Previews, Premieren, Neustarts (Destination Wedding: Do, 2.8.; Mamma Mia 2: Sa, 11.8.; Papillon: Fr, 17.8.; Gundermann: Do, 23.8.; Mission: Impossible 6: Mi, 5.9.), Klassiker (Pulp Fiction: Sa, 8.9.; The Rocky Horror Picture Show: So, 9.9.) – und in diesem Jahr auffällig viele Specials.

Am Eröffnungsabend bringt Regisseur Hans Weingartner Hauptdarstellerin Mala Emde zur Vorstellung seines die großen Fragen des Menschseins verhandelnden „303“ (Fr, 20.7.); auch Gwendolin Weisser und Patrick Allgaier finden für ihre Anhalter-Doku „Weit. Die Geschichte von einem Weg um die Welt“ (So, 29.7.) nach Karlsruhe, ebenso Elmar Wepper („Grüner wird’s nicht“: Mi, 8.8.) oder Dominik „Dodokay“ Kuhn (Die 1000 Glotzböbbel vom Dr. Mabuse: Sa, 1.9.). Ultimativer Höhepunkt neben New Waverin Anne Clark (I’ll Walk Out Into Tomorrow: Sa, 28.7.) ist aber der Auftritt von Haudrauf-Ikone Terrence Hill nur wenige Tage nach Kinostart seines neuen Roadmovies „Mein Name ist Somebody – Zwei Fäuste kehren zurück“ (Mo, 27.8.). -pat

20.7.-9.9., tägl. außer Mo, Schloss Gottesaue, Karlsruhe, Beginn: 21.30 Uhr (Juli), 21 Uhr (August), 20.30 Uhr (September)
www.openair-karlsruhe.de

Zurück

Einen Kommentar schreiben

WEITERE KINO & FILM-ARTIKEL





Kino & Film // Tagestipp vom 23.04.2019

Vor rund 300 Jahren flüchteten viele Pfälzer vor politischer Verfolgung, aber auch aus wirtschaftlichen Gründen in die USA, siedelten sich in und um Pennsylvania an und brachten auch ihre Sprache und Kultur in die Neue Welt.





Kino & Film // Tagestipp vom 20.04.2019

Die Kinematheks-Reihe „Basar Bizarr“ zeigt das bekannteste Werk des Kinopioniers und Videokünstlers Toshio Matsumoto.





Kino & Film // Tagestipp vom 14.04.2019

Bevor der Jazzclub in die ehemalige Kurbel umzieht, gibt’s nochmals Filmfutter in der Kinemathek.





Kino & Film // Tagestipp vom 11.04.2019

Kameras ersetzen unsere Augen.





Kino & Film // Tagestipp vom 03.04.2019

Während seiner „Independent Days“ macht das Karlsruher Filmboard die Fächerstadt für fünf Tage zum Hotspot der unabhängigen Filmemacherszene.





Kino & Film // Tagestipp vom 23.03.2019

Der chilenische Kino-Esoteriker widmet sich mit 83 Jahren seiner Vita.





Kino & Film // Tagestipp vom 16.03.2019

Mit drei bemerkenswerten Erstaufführungen wartet die Kinemathek in den kommenden Wochen auf.





Kino & Film // Tagestipp vom 13.03.2019

Nachdem über zwei Jahre hinweg das Werk Friedrich Wilhelm Murnaus im Fokus des traditionell musikalisch live begleiteten Karlsruher „Stummfilm-Festivals“ stand, widmet sich die 17. Ausgabe dem Regisseur und Schauspieler „Ernst Lubitsch und Filmen im jüdischen Milieu“.





Kino & Film // Tagestipp vom 02.03.2019

CSU-Mitbegründer Leo Wagner erfüllte tagsüber seine Abgeordnetenpflicht, danach „entspannte“ er sich im Kölner Nachtleben mit jungen Frauen und altem Champagner.