Open-Air-Kino-Nächte am Schloss Gottesaue 2019

Kino & Film // Artikel vom 19.07.2019

Open-Air-Kino-Nächte am Schloss Gottesaue (Foto: www.fabrytorz.de)

Weil an der Ostseite des Gottesauer Lustschlösschens die Bauarbeiter zugange sind, verlagern sich „Open-Air-Kino-Nächte“ der Schauburg ausnahmsweise auf die gegenüberliegende Schlossseite.

Bis auf den spielfreien Montag gibt’s aber auch hier bei jedem Wetter Knüller („Oscar“-Gewinner „Bohemian Rhapsody“: Sa, 10.8.+ Fr, 23.8.) und Kleinode (Jim Jarmuschs „The Dead Don’t Die“: Do, 1.8.) der jüngeren Vergangenheit, Previews (François Ozons „Gelobt sei Gott“: Fr, 6.9.), Premieren (Pedro Almodovars „Leid und Herrlichkeit“: Do, 25.7.), Neustarts (Luc Bessons „Anna“: Mi, 14.8.), Klassiker (The Rocky Horror Picture Show: So, 15.9.) und Gast-Specials: Zur Eröffnung läuft die französische Dramedy „Made in China“ (Fr, 19.7.) mit dem anwesenden Drehbuchautor und Hauptdarsteller Frédéric Chau, der durch „Monsieur Claude und seine Töchter“ zum bekannten Gesicht wurde. Die Fortsetzung der Culture-Clash-Komödie (Di, 13.8.) ist ebenfalls im Programm.

Weitere Premieren mit Cast-Besuch sind die Doku „Über Grenzen“ (Do, 29.8.), in dem die 64-jährige Margot Flügel-Anhalt mit dem Motorrad durch Zentralasien cruist; „Cleo“ (So, 21.7.), Erik Schmitts Berliner fabelhafte Antwort auf „Amélie“, und „Systemsprenger“ (Sa, 14.9.), Nora Fingscheidts auf der „Berlinale“ mit dem „Alfred-Bauer-Preis“ ausgezeichnetes Debüt. Lena Wendt und Ulrich Stirnat stellen ihren Westafrika-Trip „Reiß aus – Zwei Menschen. Zwei Jahre. Ein Traum.“ (Sa, 20.7.) vor; und mit Gwendolin Weissers und Patrick Allgaiers „Weit. Die Geschichte von einem Weg um die Welt“ (Do, 8.8.), den sie vom heimischen Freiburg aus per Anhalter auf sich genommen haben, ist auch die Mutter der neuen Reisedoku-Welle am Start. -pat

19.7.-15.9., tägl. außer Mo, Schloss Gottesaue, Beginn: 21.30 Uhr (Juli), 21 Uhr (August), 20.30 Uhr (September)
www.openair-karlsruhe.de

Zurück

Einen Kommentar schreiben

WEITERE KINO & FILM-ARTIKEL





Kino & Film // Tagestipp vom 01.08.2019

Das Sommerprogramm der Kinemathek spült wieder Fundstücke und Kostbarkeiten, Raritäten und Meisterwerke auf die Leinwand des Studio 3.





Kino & Film // Tagestipp vom 26.07.2019

Immer wieder gibt es Filme, die abseits des klassischen Mainstreams angesiedelt und für den Zuschauer eher schwer nachvollziehbar sind.





Kino & Film // Tagestipp vom 24.07.2019

Videopionier Gerd Conradt startet angeregt vom Pilotprojekt zur digitalen Gesichtserkennung am Berliner Bahnhof Südkreuz einen Diskurs zur Codierung des Gesichts, das als moderner Fingerabdruck den Zugang zur Persönlichkeit verspricht.





Kino & Film // Tagestipp vom 19.07.2019

Weil an der Ostseite des Gottesauer Lustschlösschens die Bauarbeiter zugange sind, verlagern sich „Open-Air-Kino-Nächte“ der Schauburg ausnahmsweise auf die gegenüberliegende Schlossseite.



Kino & Film // Tagestipp vom 13.07.2019

In Kooperation mit dem Centre Culturel zeigen Déjà Vu Film und die Luthergemeinde den Stummfilm „Der Glöckner von Notre Dame“ von Wallace Worsley mit Lon Chaney von 1923.





Kino & Film // Tagestipp vom 29.06.2019

Er sieht nicht nur aus wie Cristiano Ronaldo, er kann auch ebenso begnadet kicken.





Kino & Film // Tagestipp vom 28.06.2019

Zum 50. Mal jährt sich am 28.6. der Aufstand in der New Yorker Bar Stonewall Inn.





Kino & Film // Tagestipp vom 13.06.2019

Bevor die Kinemathek im Juli eine kleine Sommerpause einlegt, präsentiert sie noch ein paar schöne Erstaufführungen deutschsprachiger Filme, die zeigen, dass „Das deutsche Kino lebt“!





Kino & Film // Tagestipp vom 13.06.2019

Mit ihrer neuen Rubrik „Junges deutsches Kino“ möchte die Kinemathek bestehende Vorurteile gegen das heimische Filmschaffen ausräumen.