Perlen und anderes Strandgut 2019

Kino & Film // Artikel vom 01.08.2019

Die endlose Nacht (Foto: UCM One)

Das Sommerprogramm der Kinemathek spült wieder Fundstücke und Kostbarkeiten, Raritäten und Meisterwerke auf die Leinwand des Studio 3.

Vier Filme erinnern an gestorbene Persönlichkeiten der Kinogeschichte: Mit dem kunstvoll verspielten „Die Strände der Agnès“ (Do+Sa, 1.+10.8.) blickte die französische Regisseurin Agnès Varda 2009 auf ihr 80-jähriges Leben, das häufig einen Bezug zu Wasser und Meer hatte. Die Schwedin Bibi Andersson wurde durch Ingmar Bergmans Filme weltweit bekannt; ihre berühmteste Zusammenarbeit datiert von 1966, als sie im experimentellen Drama „Persona“ (Sa+Do, 17.+29.8.) an der Seite von Liv Ullmann brillierte.

Eine Wiederentdeckung aus der Frühzeit des bundesdeutschen Kinos ist „Die endlose Nacht“ (Di, 6.+13.8.) von Will Tremper aus dem Jahr 1963: Die in kristallklarem Schwarzweiß gedrehte Komödie verknüpft das Schicksal ganz unterschiedlicher Passagiere, die am Berliner Flughafen Tempelhof feststecken – unter ihnen auch die junge Hannelore Elsner in ihrer ersten großen Rolle. Die letzte Hommage gilt Bruno Ganz, der in Wim Wenders’ „Der Himmel über Berlin“ (Do+Sa, 22.+31.8.) den melancholischen Engel Damiel verkörpert. Am Ferragosto spielt die charmante italienische Komödie „Das Festmahl im August“ (Do+Sa, 15.+24.8.).

Zu den Erstaufführungen zählt der französische „Messer im Herz“ (Fr+Mi, 16.+21.8.), eine wilde Mischung aus Psycho-Thriller und Erotik-Melodram mit Vanessa Paradis; ebenfalls KA-Premiere feiert die Doku „Erde“ (Fr+Mi, 23.+28.8.) des Österreichers Nikolaus Geyrhalter, der beobachtet, wie sich der Mensch den Planeten untertan macht. Und zusammen mit ihrem künftigen Hauspartner Jazzclub zeigt die Kinemathek „Die Benny Goodman Story“ (Sa, 3.8.) von 1956, das Biopic über den legendären Bandleader und Klarinettisten der Swing-Ära. -pat

je 19 Uhr, Kinemathek, Studio 3, Karlsruhe

Zurück

Einen Kommentar schreiben

WEITERE KINO & FILM-ARTIKEL





Kino & Film // Tagestipp vom 27.10.2019

Der in diesem Jahr 80 gewordene Regisseur Roland Klick hat mit einem halben Dutzend Werken einen unübersehbaren Beitrag zur deutschen Filmgeschichte geleistet.

 

 





Kino & Film // Tagestipp vom 24.10.2019

Die aus dem Iran stammende Schauspielerin Maryam Zaree hat mit der der jüngst auch im „Dokka“-Festivalrahmen gezeigten Dokumentation „Born In Evin“ ihr Regiedebüt vorgelegt und greift als ihre eigene Protagonistin ein familiäres Tabuthema auf.





Kino & Film // Tagestipp vom 15.10.2019

Eine Woche internationales Kino ganz im Zeichen einer mutigen Gesellschaft im Kampf für Gleichberechtigung und Anerkennung“ bieten die „Pride Pictures“ mit 35 Lang- und Kurzfilmen sowie Dokumentationen in 17 Programmen.





Kino & Film // Tagestipp vom 08.10.2019

Preisgekrönte oder besondere Filme der vergangenen Jahre wie „Vice“, „Der Fall Collini“, „Der Junge muss an die frische Luft“, „Van Gogh“ oder „Madame Mallory & der Duft von Curry“ präsentieren Filmemacher Serdar Dogan und sein Team von Sidekick Pictures bei seiner „Filmwoche“.





Kino & Film // Tagestipp vom 03.10.2019

Ein Film wie ein Festival!





Kino & Film // Tagestipp vom 27.09.2019

Smartphones, Tablets und Laptops schwemmen den Markt mit ständig neuen Modellen.





Kino & Film // Tagestipp vom 20.09.2019

Am weltweiten Streiktag gegen die Klimakrise behandeln zwei Filme das Thema aus historischer wie zeitgenössischer Perspektive.





Kino & Film // Tagestipp vom 05.09.2019

Der von Land und Leuten genervte Israeli Yoav geht nach Paris, um Franzose zu werden.





Kino & Film // Tagestipp vom 31.08.2019

Für die Entwickler von Casino-Slots ist die Auswahl großer Zielgruppen besonders wichtig, um mit dem Onlineautomaten viel Geld verdienen zu können.