Platzen

Kino & Film // Artikel vom 13.11.2022

Platzen

Angel, Kelvin, Somaia, Jemo, Ifraz, Festim, Nedjat, Ayat und Batoul kommen aus zwölf Ländern und sprechen 14 Sprachen.

Eine davon vereint sie alle: Deutsch, denn sie gehen auf die Vigeliusschule II in Freiburg. Doch wie steht es um ihren Zugang zur deutschen Gesellschaft? Haben sie dort einen Platz? Welchen Platz wünschen sie sich?

Der Dokumentarfilmer und HfG-Alumnus Jakob Reinhart hat die Kids während eines Projekts mit dem Choreografen Graham Smith am Theater Freiburg begleitet. Er war neugierig auf ihre Visionen, ihre Selbstbilder, ihren Alltag – die sie so vereinnahmen, dass Smith wiederum an künstlerische Grenzen kommt.

Für „Platzen“ erhielt Reinhart im Juni den mit 7.000 Euro dotierten „Filmpreis des Deutschen Gewerkschaftsbundes“ auf dem „Filmfest Emden“. Bei der Karlsruher Premiere ist er anwesend. -fd

So, 13.11., 19 Uhr, Schauburg, Karlsruhe

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Was ist die Summe aus 9 und 3?

WEITERE KINO & FILM-ARTIKEL