23. Architekturtage

Kunst & Ausstellungen // Artikel vom 07.10.2023

Glasfabrik Meisenthal (Foto: Iwan Baan)

140 Veranstaltungen zum Thema „Architektur - Transformation“, darunter zwölf in Karlsruhe bieten die 23. „Architekturtage“ bis 31.10.

Highlightveranstaltungen finden z.B. am Fr, 6.10. in Mulhouse mit den frz. Architekten von Studiolada statt; am Do, 12.10. im Zénith Straßburg mit dem chinesischen Architekten Wang Shu, die Abschlussveranstaltung am Mi, 25.10. im Tollhaus bildet ein Vortrag der frz. Architektin Sophie Delhay.

In Karlsruhe findet u.a. am Sa, 7.10. von 10 bis 13.30 Uhr eine architektonische und städtebauliche Radtour der Architektenkammer statt mit dem Thema „Zukunft ehemaliger Kasernen und Produktionsstätten“, Startpunkt: Nordweststadt, Stra-Ba-Haltestelle Heidehof. Im Regierungspräsidium ist die Ausstellung „Gefährdete Arten in Ba-Wü: Erhalt vs. Abriss“ zu sehen.

Und im Architekturschaufenster läuft nicht nur bis 31.10. die Ausstellung „Fluid Fields“: Bei Umbauten den Bestand zu erhalten, ist in dieser verkorksten Welt teurer als neu bauen, doch verbraucht deutlich weniger Energie und – lässt die Identität eines Ortes weiterleben. Geschichte prägt. Das Büro SO-IL aus New York hat dies verstanden und mit Freaks Architecture aus Paris die alte Glasfabrik in Meisenthal transformiert. Inmitten der Nordvogesen verschmelzen Glasmuseum, Glaswerkstatt und Kultursaal unter einer einzigen architektonischen Welle.

Highlight: Am Sa, 21.10. gibt’s einen Tagesausflug zum Glaszentrum in Begleitung von Glaskünstlerin Hanna Woll, Architekturschaufenster-Geschäftsführer Jonas Malzahn und CCFA-Direktorin Marlène Rigler. -sb/rw

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Bitte rechnen Sie 2 plus 7.

WEITERE KUNST & DESIGN-ARTIKEL