Aber mit Kunst kann man auch leben

Kunst & Ausstellungen // Artikel vom 10.03.2024

Während der Corona-Zeit etablierten sich Videokonferenzen.

Einem BASF-Mitarbeiter fiel auf, dass einige der KollegInnen Kunst an ihren Wänden haben und ob man diese nicht ausstellen könne. Die Künstlerin Mia Unverzagt besuchte und interviewte diese und fotografierte die Kunst, mit der sie sich privat umgeben. Das Ergebnis ist ein vielschichtiges Porträt der Bedeutung von Kunst im privaten Umfeld, das die übliche Deutungs- und Präsentationshoheit von Museen und Galerien befragt und ihr teilweise konträr entgegensteht.

Die Beziehung zur Kunst in ihrer Bedeutung für das Leben der Einzelnen ist im privaten Bereich nicht weniger bedeutsam als in öffentlichen Ausstellungsräumen. Sie ist sogar viel intensiver und persönlicher, umgibt uns die Kunst zuhause doch jeden Tag über viele Jahre hinweg. Eine Ausstellung von Mia Unverzagt in Zusammenarbeit mit Anne Hörz. -rw

bis 10.3., Wilhelm-Hack-Museum, Ludwigshafen

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Was ist die Summe aus 3 und 2?

WEITERE KUNST & DESIGN-ARTIKEL