Andreas Lau – „Schichtungen“

Kunst & Ausstellungen // Artikel vom 29.09.2022

Die Ausstellung „Schichtungen“ zeigt mit zahlreichen Arbeiten aus allen Schaffensperioden das Werk des Karlsruher Künstlers Andreas Lau.

Seit 30 Jahren beschäftigt er sich mit Zeichen und Spuren, die sich in und hinter Bildern verbergen. Ausgrabungen. Ablesbarkeiten. Spuren. Reste. Funde. Täuschung. Störung. Anwesenheit. Abwesenheit. Verschwinden.

Zur Ausstellung erscheint von Lau das Künstlerbuch „Kopfgeburten“ mit Texten und Porträts. Malereien und Gedichte. Einzelne Seiten. Ungebunden. Aufgelöst. Funde. Ohne Zusammenhalt. Neue Möglichkeiten. Neue Verbindungen. Ein entblättertes Buch. Ein Buch als Objekt. -rowa

bis 23.1., Franz-Bernhard-Haus, Weinbrennerstr. 58, Fr 15-19 Uhr u.n.V., www.andreaschschell-stiftung.de, Andreas Lau – „Kopfgeburten“, Modo Verlag, Freiburg, www.modo-verlag.de

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Bitte addieren Sie 5 und 2.

WEITERE KUNST & DESIGN-ARTIKEL