Axel Brandt – Großer Bruder

Kunst & Ausstellungen // Artikel vom 09.03.2024

Axel Brandt

Schwerpunkt der Galerie Alfred Knecht sind Ausstellungen mit KünstlerInnen, die aus der Karlsruher Kunstakademie hervorgegangen sind oder Lehrer hatten, die hier studierten – wie die Professoren Hans Baschang (München) und Dieter Krieg (Düsseldorf).

Beide studierten bei Herbert Kitzel und HAP Grieshaber. Mit der Karlsruher Figuration – seit den 60er Jahren in aller Munde – wurden sie bekannt.

Axel Brandt, der bereits mehrfach bei Knecht ausstellte, studierte bei Krieg an der Düsseldorfer Akademie. Sein Name als Künstler steht für großformatige Malereien alltäglicher Situationen und Gegenstände, die die Absonderlichkeiten des Lebens enthüllen, mit skulpturalem, gestischem Farbauftrag und malerischer Intensität. In dieser Ausstellung erzählt Brandt in einer Serie von Bildern die Episode eines Segelschiffs und seiner Besatzung in allen möglichen Schräglagen und Nahaufnahmen. Auf dem Kamm von großen Wellen hin- und hergeschleudert wie eine Nussschale, ist das Schiff vielen dramatischen Schieflagen ausgesetzt. Bilder dieser Serie werden in der Ausstellung gezeigt.

Brandt, der auch schreinert, schreibt, musiziert und ein jährliches Musikfestival mit Independentsounds namens „Ackerbeats“ im Schwäbischen bei Günzburg organisiert, hat das Segelschiff, das er hier malt, selbst gebaut. -rw

Vernissage: Sa, 9.3., 18-20 Uhr, Einführung durch Kunsthistorikerin Dr. Katrin Burschell: 19 Uhr, bis 6.4., Galerie Alfred Knecht, Karlsruhe

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Was ist die Summe aus 4 und 6?

WEITERE KUNST & DESIGN-ARTIKEL