Christoph Niemann

Kunst & Ausstellungen // Artikel vom 28.04.2024

Christoph Niemann

Christoph Niemann ist einer der bedeutendsten deutschen Gestalter.

Nach dem Studium an der Kunstakademie Stuttgart ging er 1997 nach New York; elf Jahre später kehrte er zurück und lebt in Berlin. Seine Arbeiten erschienen u.a. auf den Titelseiten von „The New Yorker“, „Atlantic Monthly“, „The New York Times Magazine“ und „American Illustration“. Seit 2008 schreibt und illustriert Niemann den Blog der „New York Times“, „Abstract City“, der seit 2011 vom „New York Times Magazine“ unter dem Titel „Abstract Sunday“ verwaltet wird. Die Verwendung klassischer grafischer Techniken wie Siebdruck, Linolschnitt, Letter Press, Tuschzeichnung, Aquarell, Fotoübermalungen für Illustrationen, Editorial Design, Comics und oder Animationen machen ihn zu einem gestalterischen Multitalent.

Niemann hat den Kunstverein in ein Gesamtkunstwerk verwandelt. In Summe der Boden und Wandgestaltung, im Chor mit den grafischen Arbeiten, sieht man nicht nur, man spürt, dass er den Raum als ganzheitliches architektonisches Wesen begreift und schafft ein Raumerlebnis, das weder Anfang noch Ende hat: Man betritt den Raum und ist im Kunstwerk. Zur Ausstellung erscheint ein Katalog im Klotz-Verlagshaus. -rw

bis 28.4., Kunstverein Mannheim

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Bitte rechnen Sie 2 plus 4.

WEITERE KUNST & DESIGN-ARTIKEL