Die Hälfte des Himmels – 99 Frauen und du

Kunst & Ausstellungen // Artikel vom 03.10.2011

Der Ausspruch wird Lao Tse zugeschrieben: Frauen tragen die Hälfte des Himmels.

Weil es mit der Gleichberechtigung auf Erden aber längst noch nicht so weit her ist, übernahm die Frauenbewegung diese Formulierung als Leitspruch: Die gleichberechtigte Hälfte der Pflichten und dabei die vollen Rechte, das ist das Ziel. Und auch eine Ausstellung hat das Motto aufgegriffen: „Die Hälfte des Himmels – 99 Frauen und du“.

Letztes Jahr in Heidelberg gestartet, wandert sie nun durch Deutschland und macht auch in Karlsruhe Station. Porträtiert werden 99 Frauen, jung und alt, aus Karlsruhe, Bielefeld, Kopenhagen und Antalya, berufstätig, lernend, ehrenamtlich arbeitend. Jede berichtet über ihren Weg, ihre Ziele, ihre Stolpersteine, ihr Frausein – nachzuhören in 99 Hör-Interviews. Und um die 100 voll zu machen, steht ein Spiegel parat...

Dabei geht es nicht nur um die Sonnenseiten, sondern auch um Ungerechtigkeit, Benachteiligung und Gewalt. In Zahlen ausgedrückt: Immerhin 19 dieser Frauen sind (noch) nie mit Gewalt in Berührung gekommen. 23 wurden vergewaltigt, 14 als Kind sexuell missbraucht, zwölf geprügelt. Und 99 haben Ideen für eine bessere Zukunft...

Eröffnet wird die Ausstellung am Fr, 7.10. um 14 Uhr im Ständehaussaal mit der Frauenbeauftragten Annette Niesyto, der Kuratorin Annette Schiffmann und weiteren Frauen; bis zum Ausstellungsende am 22.10. gibt es ein umfangreiches Rahmenprogramm mit Diskussionsrunden, Informationen und auch Unterhaltsamem – als Ausgleich zum doch oft schwierigen Thema beispielsweise auch mal durchweg heitere Musik-Comedy mit Antje Schumacher alias Frau Antje (Di, 11.10., Taff, Belfortstr. 10, Eintritt frei).

Ernst, aber ganz real hingegen ist das Thema des Vortrags mit Diskussion von Susanne Heynen und Frauke Zahradnik am Mi, 12.10. (10-12 Uhr), wo es um die ganz großen Familientragödien geht – jene mit tödlichem Ausgang. „Gewalt hinter sich lassen“, das versucht die Lesung am Mi, 12.10. (16-18 Uhr), die Frauen in Umbruchsituationen weg von Gewalt hin zu einem Leben in Sicherheit zu Wort kommen lässt.

Über Stalking informiert am Do, 13.10., 16.30 Uhr Ulla Stärk vom Polizeipräsidium, und am Fr, 14.10., 16 Uhr beschreibt die „BürgerInitiative Zivilcourage“ Möglichkeiten sinnvollen Einschreitens bei Belästigung und Gewalt im öffentlichen Raum. Ein Workshop über „Die Bedeutung von Ressourcen im Kontext von Gewalt“ für weibliche Fachkräfte und Interessierte findet am Di, 11.10., 15-18 Uhr im Haus der Familie statt. -bes

7.-22.10., Ausstellung und Veranstaltungen sofern nicht anders angegeben im Ständehaus, Karlsruhe, Öffnungszeiten: Di/Do 10-19 Uhr, Mi/Fr 10-18 Uhr, Sa 10-14 Uhr

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Was ist die Summe aus 4 und 1?

WEITERE KUNST & DESIGN-ARTIKEL