Future Mobility & Other Ghosts From The Past

Kunst & Ausstellungen // Artikel vom 26.05.2024

Future Mobility And Other Ghosts From The Past

Wie reisen, wenn das Gestern uns überholt?

Wie verhalten, wenn die Erinnerung an eine ungehemmte globale Mobilität als Versprechen für die Zukunft verblasst? E-Auto, Esel, Gefühlswelt. Wie bitte? Wussten Sie, dass Baumalleen zum Schutz für Reisende gepflanzt wurden – gegen Wind, Regen und Sonne? Die Schnelligkeit von Mobilität und der Erwartung, dass sie immer funktioniert, hat ihre Tücken.

Sascia Reibel und Mathias Lempart haben sich im Rahmen des „Peter Jacobi Stipendiums“ einer „Future Mobility And Other Ghosts From The Past“ gewidmet. Eine kritische und auch humorvolle Reflexion ist daraus geworden, ein Ausatmen und auch ein Blick über die Schulter. Die GrafikdesignerInnen haben an der hiesigen HfG Kommunikationsdesign studiert und arbeiten seitdem als Shortnotice Studio zusammen in Berlin; ihre Arbeit ist stets geprägt von einer Ergebnisoffenheit und der Lust am Experimentieren. -sb

bis 26.5., Pforzheim Galerie

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Was ist die Summe aus 3 und 3?

WEITERE KUNST & DESIGN-ARTIKEL