Internationale Mode-Kreationen auf der „Eunique“

Kunst & Ausstellungen // Artikel vom 07.06.2010

Hier ist nichts von der Stange!

Fashion mit dem besonderen Kick, ausgefallene Hüte, urbane Taschen, edle Korsagen, schicke Schals und elegante Kombinationen für besondere Anlässe – individuelle, hochwertig verarbeitete, handgefertigte Mode-Unikate präsentiert die „Eunique“, Europas größte Messe für Angewandte Kunst und Design, vom 11. bis 13.6. zum zweiten Mal in der Messe Karlsruhe.

Rund 60 internationale Modedesigner und Textilkünstler präsentieren ihre neuesten Kollektionen, primär Unikate und Kleinserien, die dem Thema Label-Einheitslook und No-Name-Mode mit phantasievollen Kreationen und hohem Qualitätsbewusstsein selbstbewusst entgegentreten. Die Gestalter aus Deutschland, der Schweiz, Belgien, Spanien, Indien, Großbritannien oder Japan verstehen die „Eunique“ als Präsentationsfläche für ihre außergewöhnlichen Designs.

Insgesamt stellen über 400 Gestalter ihre Werke aus den Bereichen Interior Design, Schmuck, Mode, Outdoor und Spielzeug vor. Erstmals dürfen sich die Besucher der „Eunique“ auf eine Fashion-Show-Reihe freuen. An allen drei Messetagen präsentieren Models topaktuelle Kollektionen sowie Taschen, Hüte und Schmuckkreationen auf einem Laufsteg in der Messehalle (Forum). Die Termine: Freitag 11.30 Uhr, 12.30 Uhr, 15.30 Uhr, 17.30 Uhr; Samstag und Sonntag 12 Uhr, 13.30 Uhr, 15.30 Uhr und 17.30 Uhr. Die Fashion-Shows sind im Eintritt inbegriffen.

Sowohl die einzigartigen Kollektionen, die ansprechende Choreographie als auch die professionellen Models machen diese Fashion-Shows zu einem besonderen „Eunique“-Erlebnis. Mode, Schmuck und Taschen – einige Beispiele aus den Shows Von stylish bis feminin-romantisch muten die Kleider, Mäntel und Jacken der Textilgestalter von Filz und Kunz an. Dabei ergeben die Schnitte und Farbkombinationen aus Seide und Merinowolle ein harmonisches Endprodukt – sie heben sich von der Massenware ab, ohne dabei aufdringlich zu wirken.

Leichtigkeit, Transparenz und leuchtende Farben sind charakteristisch für die Schals, Stolas, Stulpen und Kleider von Petra Castrup. Die Textilgestalterin arbeitet hauptsächlich mit Wolle und Seide. Exklusiven und extravaganten Perlenschmuck präsentiert Branka Weldin. Smaragde und Aquamarine ergänzen ihre wie Perlengebilde wirkenden Halsketten.

Wie für alle Bereiche der „Eunique“ gilt auch für den Mode- und Schmuckbereich das Motto „Quality First“. Wer sich auf der „Eunique“ präsentiert, wurde von einer internationalen Fachjury nach strengen Qualitätskriterien ausgewählt. Alle Gestalter produzieren ihre kunsthandwerklichen und künstlerischen Arbeiten von Hand.

Die Aussteller der „Eunique“ stehen für Nachhaltigkeit und Wertschöpfung. Materialien werden nach strengen Qualitätskriterien ausgesucht und verarbeitet. Nicht das Wegwerf-Prinzip soll gefördert werden, sondern die Langlebigkeit und Wertigkeit der Produkte. -ps

Eunique – Europäische Messe für Angewandte Kunst & Design, 11.-13.6., je 11-19 Uhr, Messe Karlsruhe, Messeallee 1, Rheinstetten, Tickets zwölf Euro, ermäßigt zehn Euro
www.eu-nique.eu

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Bitte rechnen Sie 9 plus 3.

WEITERE KUNST & DESIGN-ARTIKEL