1 weitere Person

Kunst & Design // Artikel vom 06.04.2017

Konstantin Voit ist keine gespaltene Persönlichkeit.

Vielmehr nimmt die Kunst selbst eine höchst eigene Position ein, vertritt die Kreativität und spielt Schiedsrichter in einem Entscheidungsprozess, bei dem es um Farbe, Linie und die Wahl der Schablone geht. Der Mannheimer Künstler, der sein Atelier „Malfabrik“ nennt, um den industriellen Charakter seines Werkzeugs, die Schablone, zu unterstreichen (die aber ausschließlich händisch ausgemalt wird!), führt in seinen Arbeiten den Kunstbetrieb vor.

Denn industrielle Herstellung und künstlerische Kreativität verschmelzen zur untrennbaren Einheit, dabei entstehen Multiples, die dennoch erschwinglich sind. Im Neureuter Kunstraum treibt er seine „Equinox“-Serie einem weiteren abstrakten Höhepunkt zu, indem er zwei Schablonenmotive untrennbar zur Einheit verschmilzt. -ChG

Eröffnung: Do, 6.4., 19 Uhr, bis 23.4., Kunstraum Neureut

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Bitte rechnen Sie 4 plus 5.

WEITERE KUNST & DESIGN-ARTIKEL





Kunst & Design // Tagestipp vom 16.04.2021

Ein neues Ausstellungsprojekt zeigt die während des ersten und zweiten Lockdowns entstandenen Arbeiten von jungen Kunstschaffenden an ungewöhnlichen Orten.





Kunst & Design // Tagestipp vom 04.04.2021

Vor ihrer Corona-Rolle rückwärts war Tinka Stock nach 13 Jahren als kreative Seele der Alten Hackerei eigentlich schon auf und davon.