18. Architekturtage

Kunst & Design // Artikel vom 28.09.2018

Wo viele Menschen zusammenleben, spielt Architektur eine maßgebliche Rolle.

Deshalb steht die 18. Ausgabe der trinationalen „Architekturtage“, deren mehr als 200 meist eintrittsfreie Veranstaltungen sich entlang des Oberrheins auf über 20 Städte in Deutschland, Frankreich und der Schweiz verteilen, unter dem Motto „Ensemble(s) / Gemeinsam(er)“.

Nach der Eröffnung mit der französischen Architektin Odile Decq (Fr, 28.9., 18.30 Uhr, Zenith, Straßburg) hält ihr norwegischer Kollege Kjetil Trædal Thorsen (Fr, 19.10., 18.30 Uhr, La Fonderie, Mülhausen) vom Büro Snøhetta einen Vortrag über „People Process Projects“.

Zum Abschluss erläutert der für den Entwurf symbolträchtiger Gebäude wie des Jüdischen Museums und mit der Gestaltung des New Yorker Ground Zero betraute Stadtdesigner Daniel Libeskind (Mi, 31.10., 18.30 Uhr, Oberrheinhalle, Offenburg) unter dem Titel „Die Sprache der Architektur“ seine Arbeitsphilosophie und stellt aktuelle Projekte vor. -pat

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Was ist die Summe aus 8 und 5?

WEITERE KUNST & DESIGN-ARTIKEL





Kunst & Design // Artikel vom 10.09.2021

Über 60 KünstlerInnen präsentiert „Durlach Art“ im historischen Altstadt-Ambiente bei seiner zweiten Auflage.





Kunst & Design // Artikel vom 31.07.2021

Die als Reihe angelegte neue Open-Air-Aktion verwandelt den Garten vor dem Baden-Badener Kurhaus mit einem Jahr Pandemieverspätung in einen kostenlosen Kunstparcours.





Kunst & Design // Artikel vom 31.07.2021

Im Sommer startet mit „Kunst findet Stadt“ eine neue Kunstaktion im Baden-Badener Kurgarten.





Kunst & Design // Artikel vom 30.07.2021

Als Ausgleich zum durch die Betreiber der Litfaßsäulen verschuldeten verspäteten Start wird die erste Achteintel-Ausstellung verlängert.