40 | 10

Kunst & Design // Artikel vom 12.07.2014

Zehn Jahre ist es bereits her, dass der weiße Meier-Bau an der Lichtentaler Allee eröffnet wurde, 40 Jahre sammelt Frieder Burda nun schon Kunst.

Anlass genug, seine Sammlung in den Mittelpunkt zu rücken. Vom Deutschen Expressionismus bis zu neueren Positionen internationalen Kunstschaffens, von Kirchner, Macke und Beckmann bis zu Gregory Crewdson, Axel Hütte und Neo Rauch spannt sich der Bogen. Und wie schon bei der Eröffnung des Hauses greift die Schau auch dieses Mal über auf die benachbarte Kunsthalle. -ChG

12.7.-26.10., Museum Frieder Burda, Baden-Baden

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Was ist die Summe aus 3 und 3?

WEITERE KUNST & DESIGN-ARTIKEL





Kunst & Design // Tagestipp vom 29.10.2020

Türen trennen Räume und Menschen, können sie aber auch verbinden.





Kunst & Design // Tagestipp vom 29.10.2020

Die Architektin, Dramaturgin und Kuratorin Cagla Ilk und der Kurator, Schriftsteller und Pädagoge Misal Adnan Yildiz bilden das neue Leitungsduo der Kunsthalle Baden-Baden.





Kunst & Design // Tagestipp vom 29.10.2020

Nie bleibt er stehen, und doch fließt ein Fluss „ewig“.





Kunst & Design // Tagestipp vom 29.10.2020

Der „Oberrheinische Kunstpreis Offenburg“ 2020 geht an Peter Bosshart.





Kunst & Design // Tagestipp vom 29.10.2020

Elke Wree bringt das innere Erleben von Natur malerisch zum Ausdruck.





Kunst & Design // Tagestipp vom 29.10.2020

Bunte Ponys, badende Katzen, tanzende Hummer.





Kunst & Design // Tagestipp vom 29.10.2020

Computerspiele sind nicht nur Popkultur oder Konsumprodukt, sondern längst auch Kunstwerke oder kulturelle Artefakte, die uns etwas über Welt und Gesellschaft sagen können.





Kunst & Design // Tagestipp vom 29.10.2020

In Prekärotopia leben Speaker, Poupée und Trickster zwischen Tanzeinlage und Abrissbirne.





Kunst & Design // Tagestipp vom 29.10.2020

Kann man schlecht lesen?