40 | 10 Bilderwechsel

Kunst & Design // Artikel vom 04.01.2015

Rund 1.000 Kunstwerke umfasst die Sammlung Frieder Burda, die jener jetzt, im doppelten Jubiläumsjahr, in all ihrer Fülle dem Publikum präsentiert.

Nach dem ersten Teil, in dem ein Querschnitt sowohl im Museum als auch in der benachbarten Kunsthalle gezeigt wurde, ist Teil zwei nun kleiner, beschränkt sich auf den Meier-Bau, bringt aber auch hier einige Überraschungen. Eine große Schrottplastik von John Chamberlain findet sich ebenso im Obergeschoss wie die einzige Skulptur von Manfred Lehmbruck, die Burda sein Eigen nennt.

Es ist das Gegenüber, die Korrespondenz einzelner Werke, die in der Ausstellung in den Fokus gerückt wird – wobei im Herbst auch die Farbigkeit der Lichtentaler Allee zu korrespondieren schien. Im Untergeschoss sind zudem Modelle zu sehen, die auf das zehnjährige Bestehen des weißen Museumsbaus und auf Richard Meier verweisen. -ChG

bis 15.2., Museum Frieder Burda, Baden-Baden

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Bitte addieren Sie 5 und 5.

WEITERE KUNST & DESIGN-ARTIKEL





Kunst & Design // Tagestipp vom 04.04.2021

Vor ihrer Corona-Rolle rückwärts war Tinka Stock nach 13 Jahren als kreative Seele der Alten Hackerei eigentlich schon auf und davon.