40 Jahre Galerie Spektrum

Kunst & Design // Artikel vom 23.12.2021

Jürgen Eickhoff

Im November 1981 gründeten Marianne Schliwinski und Jürgen Eickhoff in München die Galerie Spektrum.

Vor drei Jahren zog das Duo mitsamt Galerie nach Karlsruhe, und damit der über die Jahre gewachsene Stamm an künstlerischen WeggefährtInnen, von denen viele bei der Jubiläumsschau vertreten sind, u.a. Ramon Puig Cuyàs, Mari Ishikawa, Ruudt Peters und Karin Roy Andersson. Die Galerie Spektrum füllt mit ihrem Fokus auf Schmuckkunst eine Nische, beschränkt sich aber nicht darauf. Das verdeutlicht die „Special Presentation“ von Eickhoff und Schliwinski. Letztere hat ihr Schaffen in den vergangenen knapp drei Jahrzehnten um die Fotografie erweitert und kontrastiert aktuelle Broschen mit mehreren Fotoserien.

Industrie-Architektur, Spiegelungen und ganz oft der Moment, die spontane situative Beobachtung zeichnen Schliwinskis Fotografie aus. Die Liniengitter der Industriebaufenster finden sich in verkleinertem Maßstab in den metallenen Miniaturskulpturen von Eickhoff wieder. Auf verschiedenen „Schreinen“ zeigt der über Umwege zur Schmuckkunst gekommene Künstler Stationen seines Schaffens über die Jahrzehnte, das einst mit umgeformten Straßen-Fundstücken begann. Eine schöne Parabel darauf, dass 40 Jahre künstlerische Arbeit und 40 Jahre Galeriebetrieb keine Selbstverständlichkeit und wohl nur durch stetige Lust an der Weiterentwicklung möglich sind. -fd

bis 23.12., Galerie Spektrum, Karlsruhe

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Bitte addieren Sie 6 und 3.

WEITERE KUNST & DESIGN-ARTIKEL