Abstrakt und in Farbe

Kunst & Design // Artikel vom 18.09.2014

Noch bis 5.10. ist in Durbach Rolf-Gunter Dienst zu sehen, dessen abstrakt-grafische Arbeiten durch Farbintensität bestechen.

Gleichzeitig erweitert Hurrle sein Präsentationsspektrum in doppelter Weise: indem er den Blick nach Asien richtet und aktuelle chinesische Malerei präsentiert. Fünf wichtige Maler der dortigen Szene führen die meditative Kraft des Kunstschaffens in China eindrücklich vor Augen.

In der Reihe „Profile in der Kunst am Oberrhein“ werden ab Mitte September Donna Stolz und Nicole Bianchet präsentiert. Beide Künstlerinnen bilden scheinbar realistisch Mensch und Natur ab. Allerdings setzt die Irritation, das Moment der Verstörung schnell ein, denn in ihren ausschnitthaften Arbeiten zeigen sie surreale Situationen, bei denen der Betrachter auf sich selbst zurückgeworfen wird.

Dienst/Chinesische Malerei: bis 5.10., Stolz/Bianchet: Eröffnung: Do, 18.9., 18.30 Uhr, Laudatio: Dr. Chris Gerbing, 19.9.-30.11., Museum für Aktuelle Kunst – Sammlung Hurrle, Durbach

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Bitte addieren Sie 7 und 5.

WEITERE KUNST & DESIGN-ARTIKEL





Kunst & Design // Tagestipp vom 16.11.2020

Die Bewerbungsphase für das Jubiläum im nächsten Frühjahr ist eröffnet.





Kunst & Design // Tagestipp vom 31.10.2020

Das Karlsruher Künstlerduo „Das Änderungsatelier“ hat für die Junge Kunsthalle eine außergewöhnliche Installation rund um die Gießkanne entwickelt, die zu einer vergnüglichen und zugleich kuriosen Entdeckungstour einlädt.





Kunst & Design // Tagestipp vom 31.10.2020

Seine ersten Streik-Erfahrungen als junger Pfaff-Mitarbeiter dokumentierte Günter Heiberger ebenso wie die Proteste gegen den Abriss des alten Gefängnisses mit seiner Kamera.