Alke Reeh

Kunst & Design // Artikel vom 06.10.2019

Die Düsseldorfer Künstlerin Alke Reeh setzt sich in ihren Collagen, Wandplastiken und Bodenobjekten intensiv mit der Materialität von Objekten, deren Grundformen und den mit ihnen verbundenen Assoziationen auseinander.

Dabei stellt sie oft Formen mittels Faltungen her, die sich facettenartig aufblättern. Die Künstlerin greift dabei auf sehr unterschiedliche, für die Formen ungewöhnliche Werkstoffe zurück und führt den Betrachter so mittels Papier, Gips, Webstoffen, Keramik, Holz oder Glas bewusst in die Irre.

Ihre Arbeiten werden raumbezogen installiert. Im Grafikkabinett wird ab 6.10. die dritte und letzte Reihe „Tierisch“ eröffnet. Gezeigt werden Tierbilder- und Porträts, aber auch Feder-, Schuppen- und Pelzkleider sowie papierne Fantasie-Geschöpfe der Künstlerin (bis 26.1.2020). -rw

Eröffnung: Fr, 20.9., 20 Uhr, bis 10.11., Galerie der Stadt Backnang

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Was ist die Summe aus 1 und 8?

WEITERE KUNST & DESIGN-ARTIKEL





Gabriele Köbler: Der Blick geht in die Ferne

Kunst & Design // Artikel vom 05.12.2021

Die lebensgroße Schwimmerin im roten Badeanzug kennen die INKA-LeserInnen schon von der Juni-Ausgabe.

Weiterlesen …