Alles nur geträumt

Kunst & Design // Artikel vom 06.03.2015

Radu Belcin bedient sich in seinen großformatigen Gemälden klassischer malerischer Techniken, um seine Motive auf die Leinwand zu bannen.

Insbesondere des Chiaroscuro, der Hell-Dunkel-Malerei, wie sie beispielsweise Georges de la Tour anwendete, um seine oft vom Traum handelnden Bilder zu malen. Belcins Figuren sind in den Umraum offensichtlich hineingestellt, scheinen keine Verbindung zu ihm zu haben, sondern bewegen sich in ihren eigenen (Traum-)Welten.

Indem der Rumäne immer wieder gegenständliche und fast abstrakte Stellen gegeneinandersetzt, die eine Verortung unmöglich machen, wird das Entrückte, das den Traum in seinen Kuriositäten und Unmöglichkeiten charakterisiert, verdeutlicht. -ChG

Eröffnung: 6.3., 18 Uhr, bis 2.5., MM Projects, Karlsruhe

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Bitte rechnen Sie 7 plus 2.

WEITERE KUNST & DESIGN-ARTIKEL





Kunst & Design // Tagestipp vom 25.01.2021

Aufgrund des Bund-Länder-Beschlusses vom 19.1. wird die BKV-Ausstellung der Künstlerin Gitte Villesen in den Sommer verschoben.





Kunst & Design // Tagestipp vom 16.01.2021

Die Karlsruher Galerien eröffnen ihre ersten Ausstellungen 2021 bei einem Onlinerundgang.





Kunst & Design // Tagestipp vom 15.01.2021

Eine Welt ohne Glücksspiel hat es anscheinend nie gegeben.





Kunst & Design // Tagestipp vom 06.01.2021

Dieses Jahr sind es digitale Türen.



Kunst & Design // Tagestipp vom 22.12.2020

Nach zwölf Jahren als Leiterin der Städtischen Galerie Karlsruhe geht Brigitte Baumstark Ende Dezember 2020 in den Ruhestand.