Alles nur geträumt

Kunst & Design // Artikel vom 06.03.2015

Radu Belcin bedient sich in seinen großformatigen Gemälden klassischer malerischer Techniken, um seine Motive auf die Leinwand zu bannen.

Insbesondere des Chiaroscuro, der Hell-Dunkel-Malerei, wie sie beispielsweise Georges de la Tour anwendete, um seine oft vom Traum handelnden Bilder zu malen. Belcins Figuren sind in den Umraum offensichtlich hineingestellt, scheinen keine Verbindung zu ihm zu haben, sondern bewegen sich in ihren eigenen (Traum-)Welten.

Indem der Rumäne immer wieder gegenständliche und fast abstrakte Stellen gegeneinandersetzt, die eine Verortung unmöglich machen, wird das Entrückte, das den Traum in seinen Kuriositäten und Unmöglichkeiten charakterisiert, verdeutlicht. -ChG

Eröffnung: 6.3., 18 Uhr, bis 2.5., MM Projects, Karlsruhe

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Bitte rechnen Sie 6 plus 1.

WEITERE KUNST & DESIGN-ARTIKEL



Marcel van Eeden neuer Rektor der Kunstakademie Karlsruhe

Kunst & Design // Artikel vom 01.10.2021

Marcel van Eeden, seit 2014 Professor für Malerei/Grafik an der Karlsruher Kunstakademie, folgt ab 1.10. als Rektor auf Harald Klingelhöller.

Weiterlesen …


Karin Kieltsch & Kyra Spieker

Kunst & Design // Artikel vom 11.09.2021

Die Karlsruher Künstlerin, Malerin und Fotografin Karin Kieltsch, von der die sublime Rezension zur „Wilhelm Loth“-Schau in der Städtischen Galerie stammt, stellt ab 11.9. selbst Malerei und Fotografie im Kunstverein Rastatt in der Pagodenburg aus.

Weiterlesen …