Artstreet

Kunst & Design // Artikel vom 14.05.2012

Die Kunst geht auf die Straße.

Und zeigt sich (in diesem Fall in der Pfalz) mit den unterschiedlichsten Gesichtern. Verschiedene Gesichter von Norma Jean Mortenson – besser bekannt als Marilyn Monroe – sind in der Ausstellung „Happy Birthday Marilyn“ zu sehen, die an drei unterschiedlichen Orten in Bad Bergzabern stattfindet. Rainer Magold hat sich für seine Gemälde auf Fotos, Filme und Notizhefte gestützt und auf das Bild der Frau hinter der platinblonden Filmikone fokussiert. Natürlich spielt auch das Sexsymbol eine Rolle, aber es ist eben auch die verletzliche, sensible Frau, die sich mit Perfektion selbst inszenierte, wohl aber zutiefst verzweifelt gewesen ist.

Aus Bad Bergzabern entführt Christian Sommer die Besucher seiner Ausstellung mit seinen fotorealistischen Bildern in die kubanische Hauptstadt Havanna. Eine bunte Welt tut sich hier auf, eine vibrierende Lebendigkeit sommerlicher Tage, die sich bricht am morbiden Charme der stattlichen Kolonial-Gebäude. Wen es dann wieder zur Pfälzer Bodenständigkeit zieht, dem sei die Aktion „Artstreet“ in Kandel anempfohlen, bei der die Hauptstraße einen Tag lang (2.6.) komplett gesperrt ist, um Platz für die Kunst zu machen. Mit Kettensäge und Schweißbrenner tritt der Pfinztäler Kubaner Pavel Miguel in einer Performance auf, Antonio Fernandez und Marc Reibel schaffen vor Ort Skulpturen, und spannend dürfte auch die Art-Slave-Performance von Ralf Pytlik sein. Live-Painting und Live-Musik sorgen für einen Straßenfest-Charakter unter künstlerischen Vorzeichen.

In den Kunstraum lockt dagegen die Ausstellung „Kreatives Schweigen“. Damit ist nicht etwa Stille gemeint, sondern der Ort selbst: Im Alten Schulhaus in Schweigen stellen neun lokale Kunstschaffende ihre aktuellen Arbeiten aus und folgen damit der Idee, gerade auf dem Dorf Verbindungen zwischen kreativ-schöpferisch tätigen Menschen herzustellen. Das Alte Schulhaus wird so zum Probierfeld der kommunalen Kunst- und Kulturszene. An anderem umgenutzen Ort, dem Artcafé in der alten Ziegelei Jockgrim, sind die „Zwischenwelten“ von Steffen Weber zu sehen, mit denen der Künstler dem Betrachter eindrücklich die Vermenschlichung von Haustieren vor Augen führt. -ChG

Magold: Eröffnung: 18.5., 19 Uhr, Haus des Gastes, bis 17.6. außerdem in der Südpfalztherme und in der Galerie A. Magold, Bad Bergzabern; Ausstellung Sommer: bis 9.6., Galerie Erlenwein, Bad Bergzabern; Artstreet-Event: 2.6., ab 10 Uhr, Hauptstraße Kandel; „Kreatives Schweigen“ Eröffnung: Sa, 2.6., 17 Uhr, 3./ 9./10.6., 11-17 Uhr, Altes Schulhaus Schweigen; Weber: bis 30.5., Artcafé Jockgrim

Zurück

Einen Kommentar schreiben

WEITERE KUNST & DESIGN-ARTIKEL





Carolin Jörg. Zeichnung

Kunst & Design // Tagestipp vom 22.06.2018

Carolin Jörg lotet das Potenzial der Gattung Zeichnung vielfältig aus.

>   mehr lesen...




Bildhauerklasse Klingelhöller

Kunst & Design // Tagestipp vom 22.06.2018

Gegenwart und Zukunft der Bildhauerei.

>   mehr lesen...




Kontemplative Räume

Kunst & Design // Tagestipp vom 22.06.2018

Kontemplation ist ein Zustand, in den insbesondere Kunst führen kann.

>   mehr lesen...




I Believe In Magical Places

Kunst & Design // Tagestipp vom 22.06.2018

Mit magischen Orten und deren Zerstörung spielt die Ausstellung „I Believe In Magical Places“.

>   mehr lesen...




Flußpferde am Oberrhein

Kunst & Design // Tagestipp vom 21.06.2018

Ein warmer Tag in den Rheinauen von Daxlanden.

>   mehr lesen...




Kwiekulik

Kunst & Design // Tagestipp vom 20.06.2018

Kunst und Leben gehörten bei ihnen zusammen.

>   mehr lesen...




Halb Frau, halb Künstlerin & Finale der Emil-Nolde-Schau

Kunst & Design // Tagestipp vom 17.06.2018

Noch bis 17.6. läuft in Heilbronn die Emil-Nolde-Schau „Eine Retrospektive auf Papier“ mit eher selten ausgestellten, kraftvoll-zarten Arbeiten auf Papier, die in der Tat einen „Farbenzauber“, so der Ausstellungstitel, entfachen.

>   mehr lesen...




Offene Ateliers bei V12

Kunst & Design // Tagestipp vom 16.06.2018

In einem Hinterhof im Kunst-Hotspot Viktoriastraße hat sich die Ateliergemeinschaft V12 in einem schmucken zweistöckigen Haus angesiedelt.

>   mehr lesen...




Durlach flimmert

Kunst & Design // Tagestipp vom 16.06.2018

Noch bevor die Karlsruher Kinos nach dem Zweiten Weltkrieg Projektoren in Gang setzten, nahmen die Kammer-Lichtspiele im Juli 1945 als erstes Durlacher Filmtheater den Spielbetrieb wieder auf.

>   mehr lesen...