Auf dem Strich

Kunst & Design // Artikel vom 11.10.2019

Karin Münch, Ganz oben, 2019

Jemanden auf den Strich zu nehmen heißt nicht etwa, die Person mit auf die Brunnenstraße zu schleppen.

Sondern ist eine fast vergessene Version der Redewendung „aufs Korn nehmen“, also einer genauen, dauerhaften Beobachtung zu unterziehen. So geht es in der neuen Zettzwo-Ausstellung einerseits um den Pinselstrich als Grundlage eines Gemäldes, als Geste des Aufbruchs ins Noch-nicht-Gewisse, andererseits aber auch um den genauen Blick, das ins Visier nehmen einer Idee oder eines Details.

Die Werke verschiedener Zettzwo-Mitglieder (die Produzentengalerie ist mit Stefanie Pietz und Bernd Huber jüngst gleich um zwei gewachsen) verstärken und reflektieren sich durch die Hängung gegenseitig. -fd

Vernissage: Fr, 11.10., 19 Uhr, 12.10.-2.11., Zettzwo Produzentengalerie

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Was ist die Summe aus 6 und 6?

WEITERE KUNST & DESIGN-ARTIKEL



Kunst & Design // Tagestipp vom 01.08.2020

Auch Karlsruher Museumsnacht „Kamuna“ ist als Großveranstaltung von den Eindämmungsmaßnahmen der Covid-19-Pandemie betroffen.





Kunst & Design // Tagestipp vom 22.05.2020

Eine höchst aktuelle Frage bildet den Titel der wiedereröffneten großen Sonderausstellung in der Städtischen Galerie.



Kunst & Design // Tagestipp vom 02.05.2020

Die Galerien dürfen nach den Lockerungen der Corona-Verordnung am Mo, 27.4. unter Einschränkung wieder öffnen.