Auf der Suche nach der verlorenen Zeit

Kunst & Design // Artikel vom 15.06.2014

Rund 230 Kilometer trennen Karlsruhe von Konstanz.

Dazwischen: zahlreiche Möglichkeiten, sich in der Kunst zu verlieren. Tage kann man für die Strecke brauchen und hat in der kunst- und kulturreichen Region immer noch nicht alles gesehen! Und es kommt noch härter (oder interessanter!), wenn man die längere Route über Freiburg und den Schwarzwald wählt, wenn man einen Abstecher ins Elsass macht, ein wenig am Bodensee verweilt…

Für beide Routen haben wir bei unserer Kunstreise zum Konstanzer Konzil neuerliche Tipps. Auf dem Weg nach Freiburg – dort ist die Ausstellung zur „Baustelle Gotik“ verlängert worden – locken die Zeller Kunstwege mit Skulpturen renommierter Künstler, darunter Werner Pokorny und Lluis Cera im Außenraum des Städtchens.

Letzteren präsentiert Walter Bischoff außerdem im Museum Villa Haiss in einer kleinen Gruppenausstellung zusammen mit Hildegard Esslinger und Friederike Oeser. Auf linksrheinischer Seite bietet sich gerade in den Sommermonaten das Ecomusée d’Alsace an, ein großes Freilichtmuseum mit Schauwerkstätten, in denen u.a. Elsässer Spezialitäten wie ausgebackene Akazienblüten, aber auch über den Marktplatz getriebene Schweine in eine andere Zeit entführen. Die kürzere Route zum Bodensee führt über Stuttgart – und wer schon mal an der Autobahn auf das Hinweisschild für Schloss Glatt aufmerksam wurde, dem sei dieses Wasserschloss wärmstens empfohlen, das idyllisch im Hinterland liegt.

Ebenfalls ein wenig abseits der Route, aber genauso empfehlenswert ist Donaueschingen mit der hochkarätigen Sammlung Biedermann, deren aktueller Jubiläumsausstellung „Lichtspiele“ und der Kunstinstallation zur Donauquelle. Die Sammlung ist im Juli außerdem auch mit Metallwerken (Foto: Rohrer) in einer Sonderschau auf der Art Bodensee in Dornbirn vertreten. Und dann Konstanz: Die Konzilsausstellung hat bereits in den ersten beiden Wochen rund 35.000 Besucher angezogen – ein Publikumsmagnet und Muss für alle, die am Mittelalter und den großen Entscheidungen, die damals in Konstanz getroffen wurden, interessiert sind. -ChG

Zeller Kunstwege: 15.6.-5.9., Villa Haiss: bis 30.8., Zell am Harmersbach; Lichtspiele: bis 2.11., Sammlung Biedermann, Donaueschingen; Art Bodensee: 11.-13.7., Dornbirn; Konstanzer Konzil: bis 21.9., Konzilsgebäude Konstanz

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Bitte addieren Sie 6 und 2.

WEITERE KUNST & DESIGN-ARTIKEL





Kunst & Design // Tagestipp vom 25.10.2020

„Einen Spaß für den Verstand und die Sinne“ verspricht die Schau in Riegel am Kaiserstuhl, wo eben erst die spektakuläre Ausstellung von Leon Löwentraut zu Ende ging.





Kunst & Design // Tagestipp vom 25.10.2020

Kennen Sie Louis Réard?





Kunst & Design // Tagestipp vom 24.10.2020

Der Mann mit den sieben Messern geht um!





Kunst & Design // Tagestipp vom 23.10.2020

Um in den Hades zu kommen, muss man erst einmal sterben.



Kunst & Design // Tagestipp vom 22.10.2020

Nachdem der Sommerrundgang noch vom Virus aufgefressen wurde, wollte sich die Staatliche Akademie der Bildenden Künste im Oktober neu erstarkt zeigen.





Kunst & Design // Tagestipp vom 17.10.2020

An Heiligabend des vergangenen Jahres feierte Pierre Soulages seinen 100. Geburtstag.



Kunst & Design // Tagestipp vom 15.10.2020

Die Leidenschaft für Hochdruck brachte Susann Hoch, Stephanie Marx, Gabriele Sperlich und Harald Alff zusammen, die sie seit 13 Jahren in einer gemeinsamen Galerie und Werkstatt zeigen und weitergeben.



Kunst & Design // Tagestipp vom 11.10.2020

Marc Czyzewskis Bilder entstehen in tranceähnlichen Zuständen, ohne Planung und ohne Konzept.