Augenblicke des Flüchtigen

Kunst & Design // Artikel vom 29.10.2020

Christine Schön

Nie bleibt er stehen, und doch fließt ein Fluss „ewig“.

Die Grundbedingung allen Lebens ist die stetige Veränderung. Man kann über die Vergänglichkeit trauern oder die Schönheit im Flüchtigen sehen. Die Künstlerinnen Sophie Casado und Christine Schön wählen die zweite Option und schöpfen Kraft aus der Hingabe an die Veränderlichkeit.

Schöns atmosphärische Malereien sind Aufbrüche ins Helle, Weite, wo sich frei fliegende Formationen zu immer wieder neuen Gebilden zusammenfinden. Auch Graphit wird in ihren Zeichnungen zum schwerelosen Material. Sophie Casado bannt das ewige Fließen der Flüsse auf Leinwand. Ihre fragilen Papierskulpturen konzentrieren sich auf das Wesentliche der Gestalt und haben eine stille Präsenz. -fd

bis 22.11., Villa Streccius, Landau

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Bitte rechnen Sie 9 plus 3.

WEITERE KUNST & DESIGN-ARTIKEL





Kunst & Design // Tagestipp vom 01.03.2021

Im Februar 2020 konnte die „Internationale Messe für Klassische Moderne und Gegenwartskunst“ noch als einzige Kunstmesse ohne Einschränkungen veranstaltet werden, bevor weltweit sämtliche Messen abgesagt werden mussten.



Kunst & Design // Tagestipp vom 23.02.2021

In der Kunsthalle wartet die bereits vollständig eingerichtete Ausstellung „François Boucher. Künstler des Rokoko“ auf ihre ersten BesucherInnen.





Kunst & Design // Tagestipp vom 14.02.2021

Einfach nur bestürzt waren INKA-Redakteur Patrick Wurster und ich, als wir Ende Januar vom Ableben Achim Fischels hörten.



Kunst & Design // Tagestipp vom 09.02.2021

Das Baden-Badener Museum Frieder Burda hat seine Jahresplanung 2021/22 bekanntgegeben.