Augenblicke des Flüchtigen

Kunst & Design // Artikel vom 29.10.2020

Christine Schön

Nie bleibt er stehen, und doch fließt ein Fluss „ewig“.

Die Grundbedingung allen Lebens ist die stetige Veränderung. Man kann über die Vergänglichkeit trauern oder die Schönheit im Flüchtigen sehen. Die Künstlerinnen Sophie Casado und Christine Schön wählen die zweite Option und schöpfen Kraft aus der Hingabe an die Veränderlichkeit.

Schöns atmosphärische Malereien sind Aufbrüche ins Helle, Weite, wo sich frei fliegende Formationen zu immer wieder neuen Gebilden zusammenfinden. Auch Graphit wird in ihren Zeichnungen zum schwerelosen Material. Sophie Casado bannt das ewige Fließen der Flüsse auf Leinwand. Ihre fragilen Papierskulpturen konzentrieren sich auf das Wesentliche der Gestalt und haben eine stille Präsenz. -fd

bis 22.11., Villa Streccius, Landau

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Was ist die Summe aus 7 und 3?

WEITERE KUNST & DESIGN-ARTIKEL





Kunst & Design // Tagestipp vom 31.07.2021

Im Sommer startet mit „Kunst findet Stadt“ eine neue Kunstaktion im Baden-Badener Kurgarten.



Kunst & Design // Tagestipp vom 13.06.2021

Ende des 19. Jahrhunderts begann Karlsruhe, eine große Anziehung auf junge KünstlerInnen und ArchitektInnen auszuüben.





Kunst & Design // Tagestipp vom 12.06.2021

Mit Maria Schumacher (geb. 1983 in Bukarest, lebt in Leipzig) präsentiert die Galerie Burster eine neue Künstlerin, die in den USA und in Leipzig an der Hochschule für Grafik und Buchkunst ausgebildet wurde.