Ausstellung #2: Torso

Kunst & Design // Artikel vom 06.09.2015

Ursula Blickle feiert ihr Kunstengagement, ihr Museum – kurz: 25 Jahre Ursula Blickle Stiftung – mit insgesamt vier Ausstellungen ein Jahr lang.

„Parade“ machte den Auftakt, jetzt rückt mit #2 der „Torso“ in den Fokus. Dabei geht es darum, den Körper als Medium und Projektionsfläche gesellschaftlicher und politischer Konditionen zu zeigen. Vom Wiener Aktionismus bis zum aktuellen skulpturalen Diskurs reicht die Bandbreite der Kunstwerke, von Günter Brus über Peter Kogler und Rudolf Schwarzkogler bis zu Erwin Wurm und Heimo Zobernig spannen sich die Möglichkeiten der Auseinandersetzung mit dem menschlichen Korpus. -ChG

6.9.-8.11., Ursula Blickle Stiftung, Kraichtal-Unteröwisheim

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Bitte rechnen Sie 7 plus 6.

WEITERE KUNST & DESIGN-ARTIKEL





Kunst & Design // Tagestipp vom 25.10.2020

„Einen Spaß für den Verstand und die Sinne“ verspricht die Schau in Riegel am Kaiserstuhl, wo eben erst die spektakuläre Ausstellung von Leon Löwentraut zu Ende ging.





Kunst & Design // Tagestipp vom 25.10.2020

Kennen Sie Louis Réard?





Kunst & Design // Tagestipp vom 24.10.2020

Der Mann mit den sieben Messern geht um!





Kunst & Design // Tagestipp vom 23.10.2020

Um in den Hades zu kommen, muss man erst einmal sterben.



Kunst & Design // Tagestipp vom 22.10.2020

Nachdem der Sommerrundgang noch vom Virus aufgefressen wurde, wollte sich die Staatliche Akademie der Bildenden Künste im Oktober neu erstarkt zeigen.





Kunst & Design // Tagestipp vom 17.10.2020

An Heiligabend des vergangenen Jahres feierte Pierre Soulages seinen 100. Geburtstag.



Kunst & Design // Tagestipp vom 11.10.2020

Marc Czyzewskis Bilder entstehen in tranceähnlichen Zuständen, ohne Planung und ohne Konzept.





Kunst & Design // Tagestipp vom 11.10.2020

Das Künstlerduo Nicole Blaffert und Franz Wamhof interessiert sich für Räume im Übergang.